Cologne Falcons II weiterhin auf Erfolgsspur

Gepostet am



Bild: Hans Kästle

Köln den 07.09.2013 Mit einem souveränen 43:12 (7:0/27:0/9:0/0:12) gewannen die Cologne Falcons II am vergangenen Samstag gegen die Münster Mammuts. Damit bestätigt das Team die gute Form von vor der Sommerpause und behält das Ziel Aufstieg weiterhin Fest im Blick. Auf der heimischen Ostkampfbahn ließen die Männer von Headcoach Thomas Löder nicht den geringsten Zweifel an einem Sieg zu.

Köln gewann den Coin Toss und entschied sich direkt den Ball zu empfangen. Nach einem guten Return von René Browarski gelang Quarterback Benedikt Krell direkt im ersten Passversuch ein sehenswerter Wurf auf seinen Wide Receiver Felix Hunger, der den Ball bis an die gegnerische 4-Yard-Line trug. Von dort war es Krell selbst, der den Ball mit einem Lauf in die Endzone brachte. Mit anschließendem PAT stand es bereits nach dem ersten Drive 7:0 für die Falcons. Anschließend kam die Defense der Falcons aufs Feld, die sich ebenfalls viel vorgenommen hatten. Defense Tackle Dieter Offermann gelang es, dem Münsteraner Ballträger den Ball aus der Hand zu schlagen. Der Fumble wurde von Defense End Mario Hein aufgenommen, der die gute Ausgangsposition für die Falcons sicherte.

Die Offense konnten allerdings die Feldposition weit in des Gegners Hälfte nicht ausnutzen, da Münster zeigte, warum sie zurecht zu den Top-3-Defenses in der Liga zählen. Die Kölner Offense spielte alle vier Versuche aus, kam aber nicht in die Endzone der Mammuts. Im Anschluss schaffte es die Falcons-Defense, Münster zum punten zu zwingen. Nach einem guten Special-Team-Play, kamen die Falcons wieder in aussichtsreicher Position aufs Feld, aber auch dieses Mal blieben ihnen weitere Punkte verwährt. So wechselte man nach dem ersten Quarter mit 7:0 die Seiten.

Zu Beginn des zweiten Quarters kam die Falcons-Offense aufs Feld und machte es diesmal besser. Nach einem langen Drive vollendete erneut QB Benedikt Krell die Angriffsserie mit einem Sneak zum TD. Der obligatorische Zusatzpunktversuch wurde allerdings geblockt. Von da an lief der Falcons-Motor auf Hochtouren. Die Defense stand perfekt in der ersten Halbzeit und die Offense scorte weiter in Person von Wide Receiver Jannik Leyendecker und Running Back Rene Browarski. Auch eine 2-Point-Conversion wurde verwandelt, als Kick-Holder Remo Schatz den Ball auf Kevin Weyandt in die Endzone passen konnte. Mit einem beruhigenden Polster von 34:0 ging es im Anschluss in die Halbzeit.

Der erste Drive der zweiten Hälfte gehörte den Gästen aus Münster. Nach nur drei Plays mussten sich die Westfalen allerdings wieder vom Ball trennen und die Kölner Offense war am Zug. Diese brachte einen Drive zustande, der fast die komplette Spielzeit des dritten Quarters beanspruchte und schließlich mit einem Touchdown-Pass von Benedikt Krell auf Jannik Leyendecker endete. Trotz eines nicht verwandelten PAT war spätestens jetzt das Spiel mit 40:0 zugunsten der Domstädter entschieden.

Anschließend wechselten beide Teams viel durch und brachten ihre Back Ups aufs Feld. Bei den Falcons durfte als Quarterback Martin Schmitter ran. Die Münsteraner gaben aber zu keinem Zeitpunkt des Spiels auf und wurden im vierten Quarter noch durch zwei Touchdowns ihrer Offense belohnt. Dies änderte allerdings nichts mehr am auch in dieser Höhe verdienten Sieg der Falcons um Headcoach Thomas Loeder, der sich seine verdiente Gatorade-Dusche abholen konnte: „Alle Mannschaftsteile haben heute gut funktioniert und wir haben als Team gewonnen“, so anschließend sein Resümee im Team-Huddle.

Jetzt heißt es für die Falcons volle Konzentration auf das Auswärtsspiel am 21. September bei den Rheine Raptors, ehe es am letzten Spieltag der Saison am 6. Oktober auf der heimischen Ostkampfbahn zum Showdown gegen das bislang noch ungeschlagene Wolfpack aus Mönchengladbach kommt.

Quelle: FALCONS

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s