Vampires

Klarer Sieg für die Men in Blue in Aachen

Gepostet am Aktualisiert am

cardinals_logo_2018_2Die Assindia Cardinals bleiben an der Spitze der Regionalliga West. Im Auswärtsspiel bei den Aachen Vampires gewann das Team von Head Coach Sherman „DJ“ Anderson deutlich mit 55:3 und unterstrich seine Aufstiegsambitionen. „Eine ganz starke Mannschaftsleistung. Jeder hat seinen Job gemacht. Das war richtig gut“, freute sich Anderson nach dem Sieg am Sonntagnachmittag. Den Rest des Beitrags lesen »

Werbeanzeigen

Assindia Cardinals treffen auf das Schlusslicht aus Aachen

Gepostet am Aktualisiert am

QB Rohat Dagdelen (12) übergibt den Ball an RB Tobias Nick (33)
QB Rohat Dagdelen (12) übergibt den Ball an RB Tobias Nick (33)

Die Kreuze sind eingepackt, das Weihwasser ist aufgefüllt und die Holzpflöcke wurden noch mal nachgespitzt – gut vorbereitet fahren die Assindia Cardinals am Sonntag nach Aachen. Dort sind die „Men in Blue“ als Vampirjäger im Einsatz. Vom Papier her ist die Sache klar: die Aachen Vampires haben in dieser Season noch nicht gewonnen, während die Footballer aus Essener als Tabellenführer in die Karlsstadt kommen.

Den Rest des Beitrags lesen »

Men in Blue zurück an der Tabellenspitze

Gepostet am Aktualisiert am

1-190615_19reg06-ACvPD-dagdelen
QB Rohat Dagdelen (12) wirft einen Touchdown-Pass

Die Assindia Cardinals haben am Samstag die Paderborn Dolphins filetiert. Vor knapp 800 Zuschauern haben die „Men in Blue“ den Spitzenreiter mit 28:14 geschlagen und damit die Tabellenführung in der Regionalliga West zurück erobert. Gleich von Beginn an machten die Essener klar, dass sie Herr im Haus sind: drei der ersten vier Drives waren von der besten Defense der Liga nicht zu stoppen und endeten mit einem Touchdown für die Cardinals. Deren Defense, die die zweitwenigsten Punkte der Liga zugelassen hat, machte ihren Job deutlich besser, ließ bis zur Halbzeit nichts anbrennen und sorgte so dafür, dass es mit einem Spielstand von 20:0 in die Kabinen ging. Für die Punkte sorgten die beiden Runningbacks Tobias Nick und Julian Zorz, sowie Wide Receiver Harlan Kwofie. Den Rest des Beitrags lesen »

„Bielefeld Bulldogs erneut zu stark für Gamecocks“

Gepostet am

Personell geschwächte Bonner Kampfhähne unterliegen auswärts mit 41:21

gamecocks-logo-06_2019

Zum wiederholten Male in dieser Regionalliga-Saison erlebten die Bonn Gamecocks ein Spiel mit zwei völlig verschiedenen Hälften – erneut mit dem besseren Ende für den Gegner. Bei den Bielefeld Bulldogs unterlagen die Bundesstädter am Samstag mit 41:21, womit auch die Revanche für die 14:28-Heimniederlage Ende Mai misslang. Den Rest des Beitrags lesen »

„Auswärtstriple für die Paladins“

Gepostet am

IMG_2138

Am kommenden Wochenende sind drei Teams der Paladins im Einsatz und keines davon zuhause.

Den Auftakt macht am Samstag Vormittag die noch sieglose U16 beim Mitaufsteiger aus Mönchengladbach. Hier kommt es zum Kellerduell gegen das Wolfpack- ein immens wichtiges Spiel für das Team und die Chance die ersten Punkte der Saison zu ergattern.

Den Rest des Beitrags lesen »

Weiter geht´s für die Devils

Gepostet am

LogoDevilsDas nächste Wochenende steht bei den Devils ganz im Zeichen der Gamedays. Am Samstag spielen die U16 und die Seniors Zuhause, am Sonntag macht sich unsere Spielgemeinschaft der U19 auf nach Aachen.

Zeit zum regenerieren und Wunden lecken bleibt den Devils aktuell nicht. Samstag wird es wieder einen Doubleheader im heimischen Fürstenbergstadion geben. Die Devils-U16 spielt ab 11 Uhr gegen Wuppertal, die Seniors ab 15 Uhr gegen die Cologne Falcons. Den Rest des Beitrags lesen »

Machtdemonstration der Bulldogs

Gepostet am

BULLDOGS DEFENSE

Von Beginn an dominierten die Bielefeld Bulldogs am Samstagabend ihre Gäste, die Aachen Vampires. Beim 63:06 Erfolg auf der Russheide, konnten die Offense, Defense und Special Teams überzeugen.

Nach dem hohen Sieg gegen die Köln Falcons sollte die Konzentration und der Fokus hochgehalten werden, um das nächste Ausrufezeichen zu setzen. Aufgrund des ausgefallenen Spiels in Gelsenkirchen in der Vorwoche, bot sich der Mannschaft um die beiden Headcoaches Bert Smith jr. und Felix Gorny, die Möglichkeit, sich intensiver auf das Aufeinandertreffen mit Aachen vorzubereiten. Den Rest des Beitrags lesen »