Crocodiles

Footballkrimi In Dresden

Gepostet am

dresden_monarchs_logo_2017Die Dresden Monarchs haben in einem Herzschlagfinale einen ganz wichtigen Heimsieg erkämpft. Gegen die Berlin Rebels gelang den Sachsen vor knapp 3000 Fans in buchstäblich letzter Sekunde das rettende Fieldgoal. Damit gewannen sie diesen Footballkrimi mit 20:18 (3:3/7:0/7:0/3:15). Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

Crocodiles: „Am Ende hat es gegen Berlin dann erneut nicht gereicht“

Gepostet am

crocodiles_2013_09-200x100Die Cologne Crocodiles starteten am Samstagabend bei hochsommerlichen Temperaturen vor 1.063 Zuschauern nach der Sommerpause hoch motiviert und hellwach in die Partie. Letztendlich mussten sie jedoch auch im Rückspiel gegen starke Berliner zurückstecken und kassierten nach dem Hinspiel in Berlin sowie der Heimpleite gegen die Dresden Monarchs und dem 42:21 bei Europameister Braunschweig nun mit 29:37 im zehnten Spiel der Saison ihre vierte Niederlage in Folge.

Den Rest des Beitrags lesen »

GFL: „Duell mit dem direkten Verfolger im Playoff-Rennen“

Gepostet am Aktualisiert am

Cologne Crocodiles vs. Dresden Monarchs

dresden_monarchs_logo_2017Nach der Niederlage gegen die New Yorker Lions (24:44) in der Vorwoche, mussten die Dresden Monarchs die Tabellenspitze abgeben, können diese aber bereits am Sonntag zurück holen. Aus den gejagten Spitzenreitern sind wieder Jäger geworden. Berlin verspürt nun den Druck des Tabellenersten. Punktgleich (12:4) stehen die Königlichen auf dem zweiten Platz der GFL Nord. Köln (11:3) und Braunschweig (10:2) lauern aber bereits knapp dahinter. Die verbleibenden sechs Spieltage versprechen daher Spannung pur. Welche beiden Mannschaften können sich im Norden das Playoffheimrecht sichern? Greift mit dem Aufsteiger Potsdam (8:6) evtl. noch eine weitere Mannschaft ins Rennen um die vier Playoffplätze ein? Dresden ist entsprechend gefordert. Bloß nicht nachlassen, lautet die Devise. Speziell gegen bislang stark auftretende Kölner muss ein Sieg gelingen. Auswärts, im Sportpark Höhenberg (Kickoff: 15 Uhr), wird das keine leichte Aufgabe.

Den Rest des Beitrags lesen »

U19 Typhoons lassen Punkte bei den „Crocs“ liegen

Gepostet am

„Fliedner-Schüler“ kehren mit überflüssiger Niederlage aus Köln zurück

Einer von unzähligen sicheren Catches auf Typhoons-Seite durch Wide Receiver Maximilian Neises (43) - sie halfen am Ende nichts
Einer von unzähligen sicheren Catches auf Typhoons-Seite durch Wide Receiver Maximilian Neises (43) – sie halfen am Ende nichts

Nach der 07:27-Heimniederlage im Hinspiel mussten sich die U19 Typhoons auch im Rückspiel bei den Cologne Crocodiles mit 10:23 geschlagen geben. Mögen die beiden Ergebnisse auch vergleichbar erscheinen,  waren die beiden Partien alles, nur nicht das. Legten die Kölner im Hinspiel einen enorm starken Auftritt hin und gingen in der Folge als verdienter Sieger vom Platz, konnten sie am Wochenende beileibe nicht ihr Potenzial abrufen, da sie insbesondere aufseiten ihrer Offense als Konsequenz der Begegnung gegen die Düsseldorf Panther vor Wochenfrist auf eine Vielzahl von Startern verletzungsbedingt verzichten mussten. In der Konsequenz sah es über weite Strecken der Partie so aus, als könnten die Typhoons aus der Domstadt was mitnehmen, jedoch standen sie sich dabei letztlich selbst im Wege und mussten ohne Punkte die Heimreise nach Düsseldorf antreten.

Den Rest des Beitrags lesen »

GFL: „Braunschweig zu stark!“

Gepostet am

dresden_monarchsDie Dresden Monarchs haben gegen Vizemeister Braunschweig ihre zweite Niederlage der Saison kassiert. In einem spannenden Match unter widrigen Wetterbedingungen verloren die Sachsen gegen die New Yorker Lions vor heimischem Publikum mit 24:44 (7:10/10:13/0:3/7:14). Den Rest des Beitrags lesen »

Dresden Monarchs vs. New Yorker Lions – So spannend wie selten zuvor!

Gepostet am

Am kommenden Sonnabend treffen die Dresden Monarchs auf die New Yorker Lions aus Braunschweig

Der Kampf um das Playoff-Heimrecht war selten so spannend wie in der Saison 2018

gfl_2013_001Was für ein Jahr in der German Football League (GFL). Was für eine unglaubliche Spannung allein im Norden. Aktuell kämpfen vier Mannschaften in der GFL Nord auf Augenhöhe um das Playoff-Heimrecht, also um die ersten beiden Tabellenposition. Mit Dresden (12:2), Köln (11:1), Berlin (10:4) und Braunschweig (8:2) stehen die vier Favoriten im „Titelkampf Nord“ inzwischen fest. Nur wer steht am Ende oben? Winzigkeiten in der Tagesform scheinen aktuell den Unterschied zu machen. Jedes Team ist an einem guten Tag in der Lage, seine Konkurrenten hinter sich lassen. Dessen sollten sich auch die Dresden Monarchs sehr bewusst sein, wenn es am kommenden Sonnabend (Kickoff: 15 Uhr) im Dresdner Heinz-Steyer-Stadion gegen den amtierenden EuroBowl Champion aus Braunschweig geht. Die Lions strauchelten zwar am vergangenen Wochenende gegen Berlin, dürften nun aber umso grimmiger in die verbleibenden Wochen der regulären Spielzeit gehen. Schließlich geht es nicht zuletzt um Ruf und Ehre. Aber auch um die perfekte Ausgangsposition in Richtung German Bowl. Den Rest des Beitrags lesen »

Crocodiles bleiben nach Auswärtssieg als einziges Team im Norden ungeschlagen

Gepostet am

Bild:  Katja Freier
Bild: Katja Freier

 

Am Samstagnachmittag erwartete die Cologne Crocodiles als einzigem NRW Vertreter in der höchsten deutschen Spielklasse bereits zwei Wochen nach dem siegreichen Hinspiel gegen die Invaders in Köln das Rückspiel in Hildesheim. Anders als noch in Höhenberg war diesmal Hildesheims Ausnahmetalent US Running Back Reggie Bullock wieder an Bord. Dieser wurde dann auch mit insgesamt 116 Nettolaufyards inklusive 2 Touchdown, einem Kick-Off Return über 21 und einem Passfang über 7 Yards gleich zum MVP auf Seiten der Gastgeber gekürt. Doch die Punkte entführten die Gäste mit einer geschlossen soliden Mannschaftsleistung. Den Rest des Beitrags lesen »