Lions

GFL: „Unentschieden – Und doch Gewonnen!“

Gepostet am

gfl_2013_001Die Dresden Monarchs sichern sich in einem dramatischen Spiel bei den New Yorker Lions in Braunschweig den zweiten Platz der GFL Nord und damit Heimrecht im bevorstehenden PlayOff Viertelfinale. Beide Teams trennen sich vor gut 4500 Zuschauern am Ende mit einem gerechten 28:28 Unentschieden (14:7/14:14/0:7/0:0).

Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

GFL: „Der Kampf um das Playoff-Heimrecht“

Gepostet am

gfl_2013_001NewYorker Lions vs. Dresden Monarchs

Am kommenden Sonntag treffen die Dresden Monarchs in Braunschweig auf die Lions

Der Sieger des Duells erhält das Playoff-Heimrecht / Der Verlierer fällt auf Platz drei

Am kommenden Sonntag treffen die Dresden Monarchs im Braunschweiger Eintrachtstadion auf die New Yorker Lions (Kickoff: 15 Uhr). Es ist das große Finale der regulären Saison und das letzte heiße Duelle in der German Football League Nord (GFL Nord).

Den Rest des Beitrags lesen »

Crocodiles: „Am Ende hat es gegen Berlin dann erneut nicht gereicht“

Gepostet am

crocodiles_2013_09-200x100Die Cologne Crocodiles starteten am Samstagabend bei hochsommerlichen Temperaturen vor 1.063 Zuschauern nach der Sommerpause hoch motiviert und hellwach in die Partie. Letztendlich mussten sie jedoch auch im Rückspiel gegen starke Berliner zurückstecken und kassierten nach dem Hinspiel in Berlin sowie der Heimpleite gegen die Dresden Monarchs und dem 42:21 bei Europameister Braunschweig nun mit 29:37 im zehnten Spiel der Saison ihre vierte Niederlage in Folge.

Den Rest des Beitrags lesen »

GFL: „Braunschweig zu stark!“

Gepostet am

dresden_monarchsDie Dresden Monarchs haben gegen Vizemeister Braunschweig ihre zweite Niederlage der Saison kassiert. In einem spannenden Match unter widrigen Wetterbedingungen verloren die Sachsen gegen die New Yorker Lions vor heimischem Publikum mit 24:44 (7:10/10:13/0:3/7:14). Den Rest des Beitrags lesen »

Dresden Monarchs vs. New Yorker Lions – So spannend wie selten zuvor!

Gepostet am

Am kommenden Sonnabend treffen die Dresden Monarchs auf die New Yorker Lions aus Braunschweig

Der Kampf um das Playoff-Heimrecht war selten so spannend wie in der Saison 2018

gfl_2013_001Was für ein Jahr in der German Football League (GFL). Was für eine unglaubliche Spannung allein im Norden. Aktuell kämpfen vier Mannschaften in der GFL Nord auf Augenhöhe um das Playoff-Heimrecht, also um die ersten beiden Tabellenposition. Mit Dresden (12:2), Köln (11:1), Berlin (10:4) und Braunschweig (8:2) stehen die vier Favoriten im „Titelkampf Nord“ inzwischen fest. Nur wer steht am Ende oben? Winzigkeiten in der Tagesform scheinen aktuell den Unterschied zu machen. Jedes Team ist an einem guten Tag in der Lage, seine Konkurrenten hinter sich lassen. Dessen sollten sich auch die Dresden Monarchs sehr bewusst sein, wenn es am kommenden Sonnabend (Kickoff: 15 Uhr) im Dresdner Heinz-Steyer-Stadion gegen den amtierenden EuroBowl Champion aus Braunschweig geht. Die Lions strauchelten zwar am vergangenen Wochenende gegen Berlin, dürften nun aber umso grimmiger in die verbleibenden Wochen der regulären Spielzeit gehen. Schließlich geht es nicht zuletzt um Ruf und Ehre. Aber auch um die perfekte Ausgangsposition in Richtung German Bowl. Den Rest des Beitrags lesen »

Cologne Crocodiles zum Rückspiel nach Hildesheim

Gepostet am Aktualisiert am

Bildquelle: Nadine Bartz
Bildquelle: Nadine Bartz

Nach dem letztlich mit 31:7 siegreichen Hinspiel vor zwei Wochen in Köln folgt kommenden Samstag bereits das Rematch gegen die Invaders in Hildesheim. Um 16:00 Uhr ist Kick Off im Homefield der Invasoren im Stadion von Eintracht Hildesheim, Philosophenweg, 31139 Hildesheim. Wie auch vergangene Woche in Hamburg hatten die Kölner nur aufgrund einer konzentrierten Mannschaftsleistung in der zweiten Halbzeit noch die letztlich vom Ergebnis passablen Siege noch für sich einfahren können.

Den Rest des Beitrags lesen »

GFL: Monarchs – Als Tabellenführer in den hohen Norden

Gepostet am

Am kommenden Sonnabend treffen die Dresden Monarchs auf die Kiel Baltic Hurricanes

Im Kilia-Stadion müssen die Königlichen sich immer besser werden Hurricanes stellen


monarchs_2013_001Es ist nur eine Momentaufnahme und damit ohne großen sportlichen Wert. Doch erstmals in dieser Saison stehen die Dresden Monarchs da, wo sie nur zu gern am Ende der Spielzeit 2018 stehen würden – ganz oben. Nach der Niederlage der Berlin Rebels gegen die Kiel Baltic Hurricanes (Endstand: 24:28) und einer spielfreien Woche für die bislang ungeschlagenen Braunschweig Lions, thronen die Königlichen (10:2 Tabellenzähler) vorübergehend auf Platz 1 der German Football League Nord. Verfolgt von Köln (9:1), Braunschweig (8:0) und Berlin (8:4) ist das Team von Cheftrainer Ulrich Däuber erstmals der Gejagte. Bequem dürfen es sich die Monarchs deshalb keinesfalls machen. Schon am kommenden Sonnabend wartet mit den Kiel Baltic Hurricanes ein Kader im Aufwind. Schwach gestartet, arbeiten sich die Kieler nun stark nach oben. Spätestens nach der Überraschung gegen Berlin ist Dresden gewarnt. Den Rest des Beitrags lesen »