Invaders

Crocodiles bleiben nach Auswärtssieg als einziges Team im Norden ungeschlagen

Gepostet am

Bild:  Katja Freier
Bild: Katja Freier

 

Am Samstagnachmittag erwartete die Cologne Crocodiles als einzigem NRW Vertreter in der höchsten deutschen Spielklasse bereits zwei Wochen nach dem siegreichen Hinspiel gegen die Invaders in Köln das Rückspiel in Hildesheim. Anders als noch in Höhenberg war diesmal Hildesheims Ausnahmetalent US Running Back Reggie Bullock wieder an Bord. Dieser wurde dann auch mit insgesamt 116 Nettolaufyards inklusive 2 Touchdown, einem Kick-Off Return über 21 und einem Passfang über 7 Yards gleich zum MVP auf Seiten der Gastgeber gekürt. Doch die Punkte entführten die Gäste mit einer geschlossen soliden Mannschaftsleistung. Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

Cologne Crocodiles zum Rückspiel nach Hildesheim

Gepostet am Aktualisiert am

Bildquelle: Nadine Bartz
Bildquelle: Nadine Bartz

Nach dem letztlich mit 31:7 siegreichen Hinspiel vor zwei Wochen in Köln folgt kommenden Samstag bereits das Rematch gegen die Invaders in Hildesheim. Um 16:00 Uhr ist Kick Off im Homefield der Invasoren im Stadion von Eintracht Hildesheim, Philosophenweg, 31139 Hildesheim. Wie auch vergangene Woche in Hamburg hatten die Kölner nur aufgrund einer konzentrierten Mannschaftsleistung in der zweiten Halbzeit noch die letztlich vom Ergebnis passablen Siege noch für sich einfahren können.

Den Rest des Beitrags lesen »

GFL: „Jede Serie reißt einmal – oder doch nicht? – Crocodiles siegen in Hamburg“

Gepostet am

Foto: Michael Zelter
Foto: Michael Zelter

Am Samstagnachmittag waren die Cologne Crocodiles zu Gast bei den diese Saison noch sieglosen Hamburg Huskies. Selber ungeschlagen mit drei Siegen und einem Unentschieden, wähnten sich aufgrund der auf dem Papier klaren Verhältnisse dann einige vielleicht doch schon vorher zu sicher. Die Huskies überraschten zunächst mit einem Wechsel auf der Spielmacherposition. Cheftrainer Timothy Speckmann gab Moritz Maack erfolgreich den Vorrang. US Zugang Quentin Williams verdingte sich hingegen nicht minder effektiv als Wide Receiver. Und auch Runningback Colby Goodwyn erwischte einen Sahnetag. Wäre das Spiel über zwei, statt vier Viertel gegangen, wäre die Rechnung aufgegangen und zwei Serien wären mit einem Schlag erledigt gewesen. Hamburg hätte gewonnen und Köln ein Spiel verloren, aber die Crocodiles zogen ihren Hals noch beeindruckend aus der Schlinge.

Den Rest des Beitrags lesen »

Monarchs holen weitere 2 Punkte!

Gepostet am

dresden_monarchs_logo_2017Die Dresden Monarchs haben sich mit einem erneuten Heimsieg zum GLÖCKNER GAMEDAY im Rennen um die vorderen Tabellenplätze in der GFL zurückgemeldet. Im Spiel gegen die Hildesheim Invaders zeigten die Sachsen eine überzeugende Vorstellung und gewannen verdient mit 35:0 (7:0/14:0/0:0/14:0). Den Rest des Beitrags lesen »

Monarchs vs. Invaders

Gepostet am Aktualisiert am

dresden_monarchsAm kommenden Sonnabend treffen die Dresden Monarchs zum Glöckner Gameday auf die Hildesheim Invaders

Es gibt diese gebrauchten Tage, an denen nichts so richtig funktionieren will. Egal was man versucht, irgendwie ist der Wurm drin. Normaler Weise ist das kein Beinbruch. Schade nur, wenn einer dieser gebrauchten Tage einem das bislang Erreichte etwas verhagelt.

Den Rest des Beitrags lesen »

Crocodiles mühen sich lange zum letztlichen Sieg gegen Hildesheim

Gepostet am

crocodiles_2013_09Am Samstagnachmittag im Flughafenstadion des Sportparks Höhenberg wurde der Tabellenvorletzte Hildesheim Invaders im Flughafenstadion vorstellig. Die Invasoren aus Niedersachsen waren bisher in ihren drei Auftaktheimspielen der Saison als Verlierer gegen Potsdam mit 0:56, Braunschweig mit 6:51 und Berlin mit 17:31verblieben. In ihrem ersten Auswärtsspiel sollte nun die Wende einkehren und der erste Sieg her. Entsprechend aggressiv gingen sie dann auch in die Partie bei den heimischen Crocodiles. Doch der erste Dämpfer erfolgte noch vor dem Münzwurf, denn die Niedersachsen mussten auf ihre vermeintlich gefährlichsten Angriffswaffen verzichten. Verletzungsbedingt fehlten die US Running Backs Reggie Bullock und Phil Gamble.

Den Rest des Beitrags lesen »

Berlin war keine Reise wert!

Gepostet am

dresden_monarchs_logo_2017Die Dresden Monarchs haben ihre erste Saisonniederlage kassiert. Beim Match im Heim der Berlin Rebels waren die Gastgeber in allen Belangen das besser Team und gewannen verdient mit 30:7 (7:0/6:0/10:0/7:7). Den Rest des Beitrags lesen »