Cheerleading

Powervoller Neuanfang für Greyhounds-Cheerleader

Gepostet am

greyhounds_cheerleadingNEUANFANG:

Die Cheerleader der Wuppertal Greyhounds starten nach den Ferien mit neuer Power durch. Es werden Änderungen im Trainerstab und auch in der Abteilung vorgenommen.  Mit Karo Rutkowski kommt ein Erfahrener Cheerleader den Seniors zu Hilfe. Sie konnte schon durch Erfolge im Cheerleading Bereich glänzen und “ …will neuen Wind in das Team der Greyhounds bringen, sodass der Sport in Wuppertal wieder groß raus kommt.“ Den Rest des Beitrags lesen »

Werbeanzeigen

Bronze für Duisburgs Cheerleader – die „Blue Twinkles“ nahmen erfolgreich an den 20. ECA European Cheerleading Championships in Zadar/Kroatien teil!

Gepostet am

cheerleading_dockersWow, die Trainer konnten es selbst nicht fassen, bei der Cheerdance Europameisterschaft 2015 in Zadar hat das jüngste Team – die Blue Twinkles 6-11 Jahre – den dritten Platz belegt und somit Bronze nach Hause geholt!

Die Erwachsenen waren von der Choreographie der Blue Twinkles so angetan, dass die Jury sogar während des Auftritts mitgetanzt hat.

Wir sind überwältigt und einfach nur glücklich, so die Trainerinnen Jenny Heitzer und Sabrina Erbs. All die Strapazen der letzten Wochen wurden belohnt. Den Rest des Beitrags lesen »

AFCV NRW mit neuem Rekord

Gepostet am

AFCV-NRW-Logo-2013Die Football- und Cheerleading-Vereine in Nordrhein-Westfalen haben mit ihren Mitgliedern eine neue Schallmauer durchbrochen. Seit dieser Woche vertritt der American Football und Cheerleading Verband NRW e.V. erstmals in seiner Geschichte mehr als 10.000 Sportlerinnen und Sportler. Den Rest des Beitrags lesen »

Duisburgs Cheerleader nehmen an den 20. ECA European Cheerleading Championships in Zadar/Kroatien am 27.06./28.06.2015 teil!

Gepostet am Aktualisiert am

dockers_cheerleadingAm letzten Wochenende ist unser Junior Team 12-16 Jahre „Blue Sparks“ deutscher Vizemeister geworden und unser jüngstes Team 6-11 Jahre – die „Blue Twinkles“ haben sogar zweimal den Vizemeistertitel erstritten und das Tor zur Cheerleader Europameisterschaft in Kroatien geöffnet. Den Rest des Beitrags lesen »

Cheerleader-WM in Berlin nimmt nach IFC-Meeting konkrete Formen an

Gepostet am

Die „International Federation of Cheerleading“ (IFC) hat bei ihrem jährlichen Treffen am 07.02.2015 die Weichen für die Zukunft des Cheerleading-Sports und der diesjährigen Weltmeisterschaft im Besonderen gelegt.

So wurde etwa bei den Wahlen auf Kontinuität gesetzt. In das IFC Präsidium wiedergewählt wurden einstimmig Robert Huber (GER) als Senior Vice-President, Liudmila Zueva (RUS) als Vize-President und General Secretary, Director Dr. Thitipong Nandhabiwat (THA) als auch Schatzmeisterin Noralma Endaru (ECU).

Positive Neuigkeiten gab es in im Bereich der Annäherung an den Welttanzsport-Verband. IFC-Präsident Setsuo Nakamura berichtete den Delegierten über die Kooperation und den Status der Mitgliedschaft bei der World Dance Sport Federation (WDSF) und den damit verbundenen Vorteilen der IFC. Senior Vize-Präsident Huber ergänzte, dass das IFC-Präsidium am Meeting der Spitze der WDSF im Januar teilnahm und auch beim jährlichen Zusammentreffen der WDSF in Granada im Juni teilnehmen wird. Im Gegenzug ist ein Besuch der Führung des WDSF bei der Cheerleader WM 2015 geplant.
Den Rest des Beitrags lesen »

Show us what you´ve got! Probetraining bei Cologne Cheerdance!

Gepostet am

Erstmalig in diesem Jahr veranstaltet Cologne Cheerdance am 26.09.2014 ein Probetraining in den Sporthallen des Rhein Energie Stadions. Gestartet wird um 18.30 Uhr. Gesucht werden junge Tänzerinnen im Alter von 14-28 Jahren. Tänzerische Erfahrungen sind willkommen, aber keine Voraussetzung. Den Rest des Beitrags lesen »

Amboss Senioren starten gegen die Aachen Vampires aus der Sommerpause

Gepostet am

amboss_2013_001Mit den Vampires kommt ein unbequemer Gegner ins Stadion Reinshagen. Der zweite Aufsteiger aus der Oberliga hat es schwer, in der Regionalliga Fuß zu fassen und konnte bislang nur das Spiel gegen die Giants knapp mit 20:17 gewinnen. Damit stehen sie im Kampf um den Abstieg mächtig unter Druck. Will Aachen kein Endspiel gegen Dortmund, muss in Remscheid gepunktet werden.

Headcoach Christian Müller: „Obwohl wir das Hinspiel klar gewonnen haben, wird es kein Selbstläufer.“
Den Rest des Beitrags lesen »