Ein Footballstadion für die Blackvenom Wesseling

Gepostet am


image

Es ist rund 5.000 m² groß, wurde im Januar 2020 fertiggestellt und bietet der Stadt Wesseling und ihren Bewohnern neue Möglichkeiten für sportliche Aktivitäten: Das Stadion der BLACKVENOM, der American Football-Abteilung des TUS Wesseling, am Kreuz-Knippchen 102 in Wesseling-Urfeld.


Neben einem 100m langen American-Footballfeld, American-Football Toren, einer Parkplatzanlage und einer Überdachung für Zuschauer, bietet es ein Basketballfeld und eine Tartanbahn. Im kommenden Jahr werden darüber hinaus die Umkleiden modernisiert.

Die Anlage ist seit dem 20.07.2020 wieder für die Jugendspieler im Alter von 10-19 Jahren sowie für die Herren-Mannschaft der BLACKVENOM geöffnet. Die Jugendspieler trainieren jeden Montag & Mittwoch von 18:00 bis 19:30. Im Anschluss arbeiten die Erwachsenen an Kraft, Ausdauer und lernen Spielzüge in Vorbereitung auf die kommende Saison. „Von Woche zu Woche werden es mehr footballbegeisterte Sportler und es macht Spaß zu sehen, wie dieser Sport in Deutschland heranwächst“, so Udo Rath, der Head-Coach des Teams. Neue Spieler in jedem Alter und auf jedem Fitnesslevel werden weiterhin gesucht und sind bei den BLACKVENOM Wesseling immer herzlich willkommen!

Außerdem hat der Footballverband NRW die Nutzung der Anlage für Auswahlmannschaften angefragt. Erstmalig wird der NRW Footballverband mit der Auswahlmannschaft der „Greenmachine“ ein Trainingscamp im Spätsommer ausrichten. Weitere Termine für das nächste Jahr werden mit dem Landesverband NRW geplant.

Quelle: BLACKVENOM – Autor: Maurice Vieren

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s