Cardinals Cheerleader mit grossen Erwartungen vor der nächsten Meisterschaft

Gepostet am Aktualisiert am


Juniors und Peewees mit ihren Pokalen vor dem Magdeburger Dom
Juniors und Peewees mit ihren Pokalen vor dem Magdeburger Dom

Nach dem starken Abschneiden bei den Euro Cheer Masters in Madgeburg starten die Cheerleader der Assindia Cardinals mit großen Erwartungen am 29. Juni bei den Summer All Level Championships in Düsseldorf. Dort treten die erfolgsverwöhnten Mädchen und Jungen mit fünf Teams gegen internationale Konkurrenz an. „Unser Ziel ist ganz klar eine fehlerfreie Performance“, sagt Kirsten Wolsing, Abteilungsleiterin der Assindia Cardinals Cheerleader. „Außerdem wollen unsere Teams und Groupstunts ihre gute Form der letzten Wochen und Monate bestätigen“, ergänzt sie.

Die „Peewees“ gehen in der Altersklasse ab fünf Jahren mit gleich zwei Teams ins Rennen und haben durchaus gute Chancen auf den Sieg: „Die sind richtig gut drauf. Man merkt einfach, dass die Mädels Spaß haben, wenn sie da raus gehen“, zeigt sich Wolsing optimistisch. Das gelte auch für das Coed-Team, in dem mindestens ein Junge dabei sein muss. Auch hier rechnen sich die Essener Cheerleader gute Chancen auf den Sieg aus.

Für die Cardinals Arrows (Seniors ab 16 Jahren) und die Cardinals Force (Juniors) ist durchaus auch eine Toplatzierung im Groupstunt drin: „Die Arrows sind Landesmeister und brauchen sich auch vor internationalen Teams nicht verstecken. Ganz im Gegenteil: die Mädels sind heiß und werden zeigen, was in ihnen steckt. Die Cardinals Force haben ein unglaubliches Potential. Das macht wirklich Spaß ihnen zuzuschauen“, so Cheerleader Chefin Wolsing. Wenn sie ihre „Leistung aus Magdeburg wiederholen oder noch verbessern können, sollte ein Platz auf dem Treppchen drin sein“, sagt sie.

Hintergrund:
Bei den Euro Cheer Masters in Magdeburg waren die Assindia Cardinals Cheerleader Anfang Juni mit vier Teams gestartet und mit zwei zweiten Plätze und zwei Siegen nach Essen zurück gekehrt. „Stolz wie Bolle“ sei man im Verein auf das Ergebnis, freute sich Assindia Cardinals Cheerleader Chefin Wolsing. Während die Groupstunts der „Peewees“ (Altersklasse ab fünf Jahren) und der „Cardinals Force“ (Juniors) den Wettkampf gegen andere Teams aus Deutschland und dem europäischen Ausland gewannen, sicherten sich die beiden Cardinals-Formationen in der Teamwertung Platz zwei. Besonders erfreulich war dabei, dass alle vier Starter eine noch bessere Punktwertung erreichten, als bei den nordrhein-westfälischen Landesmeisterschaften und bei den Deutschen Meisterschaften in Koblenz im Mai. „Die Formkurve zeigt ganz deutlich nach oben. Das ist richtig toll. In den Mädels steckt so viel Potential. An denen werden wir noch richtig Freude haben“, freute sich Wolsing nach dem Euro Cheer Masters in Magdeburg.

Quelle: CARDINALS – Text: Mike Mathis

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s