Das Bulldogs-Regionalligateam lässt die Saison ausklingen!

Gepostet am


bulldogs-saisonfeier-12-2018

Am Samstag, den 8. Dezember 2018 trafen sich die Akteure des Seniorteams  der Bielefeld Bulldogs zur Saisonabschlussfeier im Seekrug Bielefeld. Die Teamverantwortlichen haben hierfür zusammen mit Inhaber Christian Schulz ein gemütliches Ambiente geschaffen.Ein besonderer Dank gilt zudem auch folgenden Sponsoren, die ebenfalls diesen feierlichen Anlass ermöglicht haben:

Seekrug / Düne 13
Von Busch
SAI Streich
Herforder Brauerei
Fa. Barteldrees
Ravensberger Brauerei

Teammanagerin Sandra Völkel hat den Abend mit einer kurzen Rede eröffnet, in der sie sich bei dem Team und den anwesenden Helfern für die außerordentlich gute Zusammenarbeit in der Saison 2018 bedankte.Außerdem dankte sie Christian Schulz und den Sponsoren stellvertretend für alle noch einmal persönlich. Das Team hat sich für den Support jeweils für alle Sponsoren eine kleine Aufmerksamkeit als Dankeschön überlegt, welche sie in kürze erhalten werden.

Nachdem sich anschließend alle ausgiebig am leckeren Buffet erfreut haben, trat Headcoach Felix Gorny nach vorne und trug seine Rede vor.Felix Gorny bedankte sich zunächst bei den Cheerleadern, den Bielefeld Wildcats für den Support an den Gamedays und ihre außerordentlichen Leistungen, z.B. auf Meisterschaften abseits der Footballsaison, wodurch sie auch maßgeblich zum Erfolg des Vereins beitragen.

Des weiteren lobte er die gute Zusammenarbeit mit den ehrenamtlichen Helfern, die an den Spieltagen stets für einen reibungslosen Ablauf sorgen und es dem Team ermöglichen sich vollends auf das Spiel zu konzentrieren.

Ein weiterer Dank ging an die Coaches Pieter Eyckerman-Kölln, Kai Brünger-Mersch, Victor Serowy, Dario Poier und Lars Höcker. Alle fünf sind schon seit Jahren für den Verein tätig, ob als Spieler oder Coach, und sind durch ihre Erfahrung und ihren Einsatz nicht mehr wegzudenken.Ebenfalls wurden Teammanagerin Sandra Völkel und Technikguru Uwe Wauro hochgelobt, da die zwei von allen Helfern am meisten Arbeit in den Verein stecken und somit unabdingbar sind.

Gorny betont, dass er es sehr schätzt, dass man sich stets auf beide verlassen kann und sie eine enorme Stütze für alle sind, vor allem auch im Hinblick auf die Organisation vor der Saison und vor bzw. während den Spieltagen.

Beim Vorstand bedankt er sich für das Vertrauen, das sie in ihn und Bert Smith jr. stecken und hofft, dass sie die beiden auch in den nächsten Jahren in ihrer Philosophie unterstützen.

Für Bert Smith jr., ebenfalls Headcoach des Seniorteams, findet er auch nur lobende Worte und wünscht sich, dass die zwei auch weiterhin so effektiv zusammenarbeiten werden und als starkes Team funktionieren.

Rückblickend auf die Saison resümiert Bert Smith jr., dass mit einem Rekord von 10-1-1 ein gutes Fundament gelegt wurde und darauf aufbauend jetzt gearbeitet werden muss, dass sich jeder auf jeden im Kader verlassen kann.

Das Team hat sich im letzten Jahr wieder mehr denn je zu einer „Brotherhood“ zusammengefunden und eine Basis für die nächsten 5-10 Jahre geschaffen.Zu Beginn der Saison wussten weder er oder Felix, noch die Spieler, was alles auf sie zukommen würde. Umso erfreulicher ist das Resultat im Hinblick auf die Zukunft. The sky is the Limit.Die Kampfansage der Headcoaches, die Liga im nächsten Jahr zu überrollen und zu dominieren, wurde mit lautem Applaus unterstützt.Schließlich kam es zum Highlight des Abends, der MVP- Verleihung.

Als MVP – Most valuable Player – werden diejenigen ausgezeichnet, die während der Saison durch ihre Leistungen auf und neben dem Feld besonders herausgestochen sind.
Felix bedankte sich bei allen Nominierten und möchte den Einsatz jedes einzelnen keineswegs schmälern.

Dennoch kann natürlich immer nur einer gewinnen.Zunächst wurde der MVP für den besten Rookie an Daniel Wiemann verliehen. Der Lineman ist in dieser Saison neu zum Team dazu gestoßen und konnte durch seinen Einsatz von allen Neuankömmlingen am meisten herausstechen.

David Terentschenko erhielt den MVP für die Special Teams. David, welcher ebenfalls auch für den Rookie Award nominiert war, zeichnete sich Spiel für Spiel durch seine Athletik und seinen Kampfgeist aus und konnte dadurch auch variabel eingesetzt werden und sich auf jeder Position etablieren.

Der MVP Offense ging dieses Jahr wieder an Max Nolte, der sich auch schon in der Vergangenheit des Öfteren an diesem Award erfreuen konnte. Max ist eine Waffe für die Offense und seit der Jugend ein sehr ambitionierter Spieler und stets eine Hilfe für das Team.

Marcel Raschke bekam die Auszeichung für MVP Defense.Er hat nicht nur auf dem Feld einen Unterschied gemacht, sondern auch den Gameplan vom Team und vom Gegner beeinflusst und war immer eine Hilfe für die Mitspieler.

Lukas Disterhöft wurde als MVP Lineman of the year geehrt. Er besitzt die richtige Mentalität eines Line-Spielers, mag es stets physisch und dominant zu spielen und ist somit dieses Jahr besonders herausgestochen.

MVP Team erhielt dieses Jahr erneut Felix Kroll. Er ist ein sehr ehrgeiziger und verlässlicher Spieler und hat auch abseits des Spielgeschehens immer sehr viel für das Team und den Verein getan und ist somit auch immer eine große Stütze für alle, vor allem für die Coaches, das Teammanagement und das Team selbst.

Zum Ende appelliert Gorny nochmal an alle Spieler, dass sie weiterhin hart an sich und dem Erfolg des Teams arbeiten sollen.

Quelle: BULLDOGS

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s