Wildcats: „Noch Luft nach oben“

Gepostet am


wildcats_12_2018_04_01

Die Wildcats starten erfolgreich in die Meisterschaftssaison. Am Sonntag fanden das GermanCheerMasters 2018 in Lemgo statt. Für die Bielefeld Wildcats war es der erste Prüfstein auf dem Weg zu höherem. Die Wildcats gingen mit den Senior Wildcats, dem Senior Coed Groupstunt Cat-ix und drei Einzelstartern im Individual an den Start. Für den Groupstunt Cat-ix sollte es beim Warmup und der Stellprobe bleiben. Der Scoop brach sich leider wärend der Probe die Nase und Cat-ix musste auf den Start verzichten. Auf diesem Wege wünschen wir Markus nochmals gute Besserung.

Die drei Einzelstarter zeigten allesamt saubere Programme. Am Ende reichte es für Viola Kuck, für den dritten Platz. Lara Kottmann wurde sechste und Lana Holtkamp wurde siebte. Die Senior Wildcats zeigten am späten Nachmittag wieder eine mitreissende Performence mit nur ein zwei kleinen Unsicherheiten.Die Wildcats erreichten den dritten Platz. Wildcatscoach Sarah Möller war am Ende sehr zufrieden.“Wir haben heute ein sauberes Programm gesehen.

Das Grundgerüst für die kommenden Meisterschaften steht . Wir werden jetzt an der Sauberkeit des Programms arbeiten und auch noch den Schwierigkeitsgrad erhöhen“. Leider bekam das Team einen Punkteabzug wegen falscher Aufstellung externer Spotter. Alles in allem haben wir aber am Samstag gesehen, dass die Wildcats in der Meisterschaftssaison angekommen sind. Es ist definitiv noch Luft nach oben, was Lust auf mehr macht.

Quelle: BULLDOGS

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s