Monarchs vs. Invaders

Gepostet am Aktualisiert am


dresden_monarchsAm kommenden Sonnabend treffen die Dresden Monarchs zum Glöckner Gameday auf die Hildesheim Invaders

Es gibt diese gebrauchten Tage, an denen nichts so richtig funktionieren will. Egal was man versucht, irgendwie ist der Wurm drin. Normaler Weise ist das kein Beinbruch. Schade nur, wenn einer dieser gebrauchten Tage einem das bislang Erreichte etwas verhagelt.

So geschehen am vergangenen Wochenende im Berliner Mommsenstadion. Hier trafen die Dresden Monarchs auf ihre (bis dahin) direkten Verfolger, die Berlin Rebels. Die Rebels gewannen ihr Heimspiel mit 30:7. Nun, hinter den Rebels positioniert, müssen es die Dresdner wieder richten. Gegen die Hildesheim Invaders und zum Glöckner Gameday (Kickoff: 15 Uhr) gilt es im heimischen Heinz-Steyer-Stadion zu alter Form zu finden.

Man hätte es schlechter erwischen können, soviel steht fest. Mit den Hildesheim Invaders wartet am kommenden Sonnabend eine durchaus lösbare Aufgabe auf Dresdens Footballer und ihren Headcoach Ulrich Däuber. Bisher sieglos kämpfen die Invaders in diesem Jahr um das Verhindern eines drohenden Abstiegs. So wie es derzeit scheint, werden die direkten Duelle der Invaders gegen die bislang ebenfalls noch sieglosen Hamburg Huskies das entscheidende Zünglein an der Waage sein. Wenn man die Spiele analysiert, ist jedoch der deutliche Aufwärtstrend des neu aufgestellten Hildesheimer Teams mit ihrem ebenfalls neuen Headcoach Matt Lefever zu sehen, welches sich aktuelle von Spiel zu Spiel steigern. Auch ein alter Bekannter wird mit den Invaders nach Dresden reisen, denn Botond Krizsai wechselte nach 2 Jahren in Dresden zu den Hildesheimern und wird jetzt zur Jagd auf Dresdens Quarterback blasen. Die Monarchs hingegen richten ihren Blick weiterhin fest in Richtung Playoffs. Vorerst gilt es jedoch an das nächste Spiel zum Glöckner Gameday zu denken. Wichtige Zähler für die Tabelle sind nun Pflicht.

„Wir haben in dieser Woche hart gearbeitet, haben im Videostudium nochmals alle Fehler analysiert. Eine Niederlage ist noch kein Beinbruch. Solange wir aus den Nachlässigkeiten der Vorwoche gelernt haben, bin ich zuversichtlich, dass wir schnell wieder in die Erfolgsspur zurückfinden“, zeigt sich Monarchs-Cheftrainer Ulrich Däuber zuversichtlich. Schon gegen Hildesheim sollen sich Offensive aber auch Defensive wieder in Spitzenform präsentieren, das erwarten Fans, Trainer und natürlich auch der Hauptsponsor des Tages. Mit dem Autohaus Glöckner richtet einer der treuesten Unterstützer des Dresdner Bundesligafootballs den kommenden Spieltag aus. Neben auf Hochglanz polierten Traumwagen, sollen sich dann auch die Königlichen in Bestform präsentieren. Ganz Dresden ist dazu herzlich eingeladen. Am Samstag, 9. Juni, steigt die Show im heimischen Heinz-Steyer-Stadion (Kickoff: 15 Uhr)!

Quelle: Dresden Monarchs

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s