Von den Chargers zu den Monarchs – Widereceiver Mitchell Paige

Gepostet am Aktualisiert am


Die Dresden Monarchs verpflichten amerikanischen Widereceiver mit NFL-Erfahrung

dresden_monarchs_logo_2017Mitchell Paige ist eines jener amerikanischen Multitalente. Gut in allem, was er beginnt. Stets ehrgeizig. Im Football, Basketball, Golf und in der Leichtathletik gehörte er schon immer zu den Besten seines Jahrgangs. Sein Motto „Don’t give up. Anything is possible. I’m living proof of that.“, sagt alles über ihn und seine Einstellung zum Leben aus.

So verwundert es nicht, dass Paige es nicht nur an eines der besten Colleges der Staaten, die Indiana University, einem Division I College, schaffte. Er wurde Teamcaptain und errang zahlreiche Auszeichnungen und hat ein Talent Leute mitzureißen. Er macht Teams besser, führte auch in Indiana sein Team in den für seine Positionsgruppe, den Widereceivern, entscheidenden Statistiken.

Nach einem Camp bei den Los Angeles Chargers, zog Mitchell Paige (173cm, 81kg) die Aufmerksamkeit der Coaches auf sich und es gelang ihm der Sprung in die NFL, wo er einen Vertrag bei den Chargers unterschrieb.  Mitchell Paige durfte in allen 4 Pre-Season-Games auflaufen, konnte sich sowohl in der Offense als auch in den Special-Team in die Statistiken eintragen. Trotzt dieser Leistung fiel er dem finalen Cut zum Opfer. Der erste kleine Rückschlag in einer sonst makellos verlaufenen Karriere. Allein bei den Indiana Hoosiers fing er 115 Pässe für 1330 Yards und 10 Touchdowns in 35 Spielen. Er ist einer von nur 19 Spielern die in der langen Historie der Universität die Marke von 100 Catches und 1000 Yards überschritt. Zwei Punt Return Touchdowns und ein erlaufener Touchdown gehen zusätzlich auf sein Konto. Herzlich Willkommen in Dresden.

Quelle: Dresden Monarchs

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s