NFL Team Arizona Cardinals lädt Crocodiles Spieler zu Try-Outs ein

Gepostet am


Moubarak

Eine Riesenüberraschung erreichte die Verantwortlichen der Cologne Crocodiles am gestrigen Freitag. Defensive End Abdoul Moubarak Djeri, von allen nur Mouby gerufen, wurde von den Arizona Cardinals  zu einem formalen Try-Out eingeladen.

Der aus Togo stammende, 1,91 m große und 121 kg schwere Modellathlet ist ein Eigengewächs der Crocodiles, er spielte 2 Jahre im erfolgreichen U19 Programm der Crocodiles, in beiden Jahren erreichte er den Juniorbowl und wurde einmal deutscher Jugendmeister. Danach wechselte er in das GFL Team, wo er maßgeblichen Anteil am Aufstieg in die GFL und anschließend an der ersten erfolgreichen GFL Saison 2017 hatte.

Dabei waren die hervorragenden Kontakte von David Odenthal, Offense Coordinator der Crocodiles und Absolvent der University of Toledo in die NFL ausschlaggebend. Der General Manager des NFL Teams aus dem Wüstenstaat ist seit Collegetagen ein guter Freund. „Wir haben viele Video geschickt und mehrfach telefoniert, die körperlichen Voraussetzungen, aber auch der Get-off haben den Scouts dort drüber gefallen. So eine Chance kommt nicht alle Tage, wir freuen uns sehr, dass der Junge die Möglichkeit erhält, sich zu zeigen“, so David Odenthal in einer ersten Reaktion.

„Der Weg in den Kader des NFL Teams ist noch lang, aber der erste Schritt ist gemacht. Schön, dass unser Nachwuchsprogramm solche Früchte trägt, Mouby ist ein sehr schneller und dynamischer Spieler, solche Jungs laufen auch in den Staaten nicht an jeder Ecke rum“, so sein Mentor und Headcoach Patrick Köpper.

„Ich habe immer auf eine solche Chance gehofft, ich werde alles geben und versuchen, mich dort von meiner allerbesten Seite zu präsentieren. Ich freue mich unheimlich auf dieses Abenteuer und hoffe, dass ich die Möglichkeit bekomme, nach dem Tryout weiter dort trainieren und arbeiten zu können.

Seine ersten Footballmoves lernte Mouby bei Claus Biedermann, der den Athleten in der U19 unter seine Obhut nahm und ihm die Technik vermittelte, die Mouby noch heute auszeichnet: „Ich habe niemals einen Spieler mit derartigem physischen Kraftpotential erlebt. Wenn Mouby diese Kraft über Technik und Spielverständnis kanalisieren kann liegt eine beachtliche Karriere vor ihm.“

Moubarak Djeri wird Ende März nach Arizona reisen, die Crocodiles Family wünscht ihm eine erfolgreiche Zeit in der NFL.

Quelle: CROCODILES

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s