Walldorf Wanderers erneut Deutscher Meister

Gepostet am


#1 Walldorf Wanderers
#1 Walldorf Wanderers

In der erst zweijährigen Geschichte der Deutschen Flag Football Liga (5 vs. 5) holten sich die Wanderers aus Walldorf auch den zweiten deutschen Meisterschaftstitel. In diesem Jahr setzten sie sich im Finale gegen die geographischen Nachbarn und ewigen Konkurrenten Kelkheim Lizzards denkbar knapp mit 38:35 durch. Im kleinen Finale behielten die Mainz Legionaries mit 26:21 gegen die Forke Legends die Oberhand.

Am Finaltag haben dieses Jahr die zwölf besten Teams der DFFL (5 vs. 5) teilgenommen (2016: 10 Teams). Unter ihnen befanden sich die vier Staffelmeister Berlin Adler Flag Team (Ostmeister), Doppel HH 040 Digga (Nordmeister), Kelkheim Lizzards (Westmeister) und die Munich Spatzen (Südmeister). Die Walldorf Wanderers rutschten als Neuntplatzierte der Liga in das Finale um die Deutsche Meisterschaft.

Abschlusstabelle: (Finaltag / Ligatabelle / Differenz)

Walldorf Wanderers                  (01 / 09 / +08)

Kelkheim Lizzards                     (02 / 01 / -01)

Mainz Legionaries                     (03 / 03 / +00)

Forke Legends                         (04 / 05 / +01)

Munich Spatzen                        (05 / 04 / -01)

Doppel HH 040 Digga              (06 / 06 / +00)

Lalo Greyhounds                      (07 / 12 / +05)

Dortmund Devils                      (08 / 07 / -01)

Berlin United 5                          (09 / 08 / -01)

Werratal Salt Kings                   (10 / 10 / +00)

Berlin Adler Flag Team              (11 / 02 / -08)

Illmenau Ilmroosters                  (12 / 11 / -01)

Insbesondere die stärker werdende Leistungsdichte am Finaltag war beeindruckend zu sehen. In den Vorrundenspielen erzielten dieses Jahr die Sieger im Schnitt drei Touchdowns mehr als die besiegten Teams. Im Vorjahr lag die Differenz noch bei vier Touchdowns. Chris Kämpfe zur Situation der Liga: „Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit der Entwicklung der Liga. Wir haben mehr Teams, mehr Turniere und ein stetig steigendes Leistungsniveau. Allerdings würden wir uns wünschen, dass auch mehr Frauen in der Liga spielen. Alle Damen des Nationalteams sind in ihren Heimatteams wichtige Säulen und zeigen auf beeindruckende Weise, dass sie mit den Herren mithalten können. So befinden sich mit München, Kelkheim und Mainz unter den ersten fünf Teams der Abschlusstabelle drei Teams mit Nationalspielerinnen in der Startaufstellung. Mainz und Walldorf haben zusätzlich noch reine Damenteams.“

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s