Juniorennationalmannschaft belegt dritten Platz bei Europameisterschaften

Gepostet am


Bild: Anja Weitz
Bild: Anja Weitz

Die deutsche Juniorennationalmannschaft hat beim Endturnier in Paris den dritten Platz erreicht und konnte sich nach der Halbfinalniederlage gegen den Gastgeber beim 50:0 gegen Italien rehabilitieren.

Die Enttäuschung nach der unnötigen 7:0 Niederlage vom Freitag war zwar nicht komplett gewichen, aber nach dem deutlichen und zu keiner Zeit gefährdeten Sieg gegen überforderte Italiener überwog dann doch die Freude über den deutlichen Sieg. Wie verwandelt trat die Mannschaft auf, nachdem die Offense gegen Frankreich nicht wirklich in Tritt kam, konnte diese einen deutlichen und auch für den Laien erkennbaren Leistungssprung machen und beherrschte die Gegner nach Belieben. Alle Kölner Offensivspieler Lukas Schlei, Arian Akhlaghi, Vincent Heidrich und Noah Ley bekamen Einsatzzeit, Arian Aklaghi steuerte mit einem langen Passfang einen Touchdown zum Ergebnis bei. Auch die Crocodiles Verteidiger Michael Muntos, Fabian Weitz (Teamcaptain von Team Germany), Maximilian Loetz und Sebastian Metternich hatten entscheidenden Anteil daran, dass, wie schon am Freitag, die Defensive beiden Gegnern nicht viel Raum zum Atmen ließ.

Mit diesen 8 Spielern stellten die Cologne Crocodiles wie schon in den vergangenen Turnieren bei den Junioren eine der größten Abordnungen, damit stellen die Crocodiles nach einer für sie schwierigen Saison weiterhin unter Beweis, dass ihr Nachwuchsprogramm zu einem der Besten in Deutschland gehört.

Claus Biedermann, der Headcoach der Crocodiles Jugend, sagte in einer ersten Stellungnahme: „ Die Jungs haben gezeigt, dass sie zu den besten deutschen Nachwuchsspielern gehören, wir sind stolz, dass wir wiederum 8 Spieler im 45er Kader hatten. Patrick Köpper wird viel Freude an den Jungs haben, auch in diesem Jahr erreichen wir unser Ausbildungsziel, dass mindestens 6-8 Spieler pro Jahrgang reibungslos den Sprung in das GFL Team schaffen.“ Aus dem Kader der Nationalmannschaft ist einzig Arian Akhlaghi noch jung genug, auch im kommenden Jahr im Jugendteam der Crocodiles spielen zu können.

Quelle: CROCODILES

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s