Greyhounds Ladies – Playoff Teilnahme gesichert

Gepostet am


Frank Pechtel
Frank Pechtel

Damen der Wupppertaler Greyhounds sichern sich nach erfolgreichem Spiel als klarer Tabellenführer der 2. Damenbundesliga West2 einen Playoffplatz.

Für beide Teams ging es am Sonntag um alles: der Gewinner zieht in die Playoffs ein, für den Verlierer ist die Saison zwar nicht vorbei, aber sie müssten jeweils ein Heim- sowie ein Auswärtsspiel gegen den Dritt- und Viertplatzierten der DBL2 West1 antreten. So war es denn auch nicht verwunderlich, dass zu diesem Spiel gegen die Bielefelder Bulldogs Ladies 200 Zuschauer nach Wuppertal kamen, um die beiden Teams anzufeuern.

Die Wuppertaler Greyhounds begannen das Spiel im 1. Quarter, dennoch returnten die Bielefelder mit dem Angriffsrecht und knüpften dort an, wo sie beim Heimspiel am 27. Mai zuvor aufgehört hatten. Mit einem gutem Laufspiel marschierten die Bulldogs in Richtung Wuppertaler Endzone, machten nach einem First Down 2 Minuten nach den Kick Off einen Touchdown und gingen mit 00:06 in Führung, der darauf kommende PAT war nicht gut und es gelang ihnen dadurch keine weiteren Punkte zu erzielen.

Nach einer 5-Yard-Strafe für die Greyhounds gelang es den Wuppertalern dennoch nach zwei First Downs jeweils an der gegnerischen 45 und 15 Yardline nach einer Auszeit und nur noch 5 Yards vor der gegnerischen Endzone einen Touchdown, ausgeführt durch Quarterback Robin Lina Arndt und Alina Rettke, zum Ausgleich von 06:06 zu erzielen, die 2-Point Conversion, ebenfalls von beiden ausgeführt, war gut und Wuppertal ging mit 08:06 auf dem heimischem Field in Führung.

Im zweiten Quarter ließ die Offense der Greyhounds ihre Gegner aus Bielefeld nur noch selten zum Zug kommen. Durch einen 40-Yardlauf von Carola Gleixner sowie einen 65-Yardlauf durch Lea Wintjes gelangen den Footballerinner aus Wuppertal zwei weitere Touchdowns und bauten somit die bisher verdiente Führung zur Halbzeit zu einem 20:08 aus.

In der Halbzeit war es den Windhunden bereits klar, dass sie keine Zweifel mehr an einem Sieg haben müssen,denn die gute Arbeit der Defensive Line vertreten durch Ricky Jahnke ,Nadja Schaefer ,Jessica Taubenheim und Jana Krüger zeigte den Bulldogen deutlich das es heute sehr schwer werden würde weitere neue Versuche zu erzielen. Der Angriff der Greyhonds kam somit immer wieder in aussichtsreicher Position aus Feld und so war es dann Runningback Carola Gleixner die im 3. Quarter zweimal bis in die Endzone lief und zwei weitere Touchdowns zum 32:06 Zwischenstand erzielen konnte. Im letzten Quarter gelang es Bonnie Menzel einen Pass von Arndt zu fangen und erzielte damit einen Touchdown, somit kam es zum Endstand von 38:06.

Bis zum Viertelfinale im September ist noch einiges zu tun. Headcoach Volker Taubenheim zeigte sich sichtlich begeistert, teilte aber dennoch folgendes mit: “Wir haben etliches umgestellt sowie auch neue Spielzüge ausprobiert. Einiges hat schon sehr gut funktioniert, aber es gibt genug an dem wir bis zum Viertelfinale noch zu arbeiten haben“.

Nun geht das gesamte Damenteam erst einmal in die verdiente Sommerpause um sich dann voll auf die Playoffs zu konzentrieren.

Wir gratulieren dem gesamten Team und der Coaching Crew zu Diesem tollen Ergebnis in der Saison 2017.

Quelle: GREYHOUNDS – Foto: Frank Pechtel

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s