Fighting Miners: American Football vom Feinsten – trotz wechselhaften Wetter

Gepostet am


fighting_miners_crocodiles_Trotz des wechselhaften Wetters verfolgten über 300 Zuschauer ein spannendes, faires und ausgeglichenes Spiel, in dem beide Teams alles zeigten was American Football so interessant macht. Die sehr Spielverfahrenen Cologne Crocodiles II trafen erneut auf das junge Team der Fighting Miners und entschieden es mit 0:27 für sich. Die Fighting Miners präsentierten sich deutlich gestärkt und mit einer stabileren Leistung. Dabei schaffte die Defence dreimal einen Turnover (Ballwechsel mit Abgabe des Angriffsrechts). Mit Beginn der zweiten Halbzeit setzte der Regen ein und machte den Ball sehr glitschig, was zu deutlich erhöhten Ballverlusten führte. Die Fans der Fighting Miners ließen sich vom Regen nicht beeindrucken und unterstützen ihre Mannschaft lautstark.

Dem Headcoach der Cologne Crocodiles II, Christian Rasquin, hat besonderes der äußerst sportliche und faire Respekt von der ersten bis zur letzten Sekunde im Umgang miteinander beeindruckt. Auch als in den letzten Minuten des Spiels einer seiner Spieler sich so unglücklich verletzte, dass er einer rettungsdienstlichen Behandlung bedurfte. Headcoach Marco Ruth sagte „Wir, die Fighting Miners, wünschen dem Verletzten alles Gute und eine schnelle Genesung“.

Am kommenden Samstag um 14.00 Uhr kommt es zur ersten Begegnung mit den Cologne Ronin auf der Bezirkssportanlage Sürther Feld in Köln-Rodenkirchen. Bevor am 25. Juni 2016 um 19.00 Uhr das nächste Heimspiel gegen die Westerwald Giborim ansteht.

Quelle: FIGHTING MINERS

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s