31 neue „Zebras“ für NRW

Gepostet am


referees_2014Noch immer gibt es im AFCV NRW ein Schiedsrichterproblem: es sind einfach zu wenige. Immer mehr Teams gehen jedoch in den Spielbetrieb und dafür braucht es eine Menge an schwarz-weiß-gestreiftem Engagement. Damit sich die Situation wenigstens ein bisschen verbessert, haben nun einige Männer und Frauen den Einsteigerlehrgang für Schiedsrichter absolviert.

Von den insgesamt 43 Teilnehmerinnen und Teilnehmern haben immerhin 31 die Abschlussprüfung bestanden. Der älteste von ihnen ist 50 Jahre, der jüngste 17 Jahre alt.

Wie schon in den vergangenen Jahren gab es zwei Lehrgänge parallel, um eine bessere Erreichbarkeit für die Teilnehmer zu gewährleisten und die Fahrtstrecken zu verkürzen. Ein E-Lizenz-Kurs fand daher in Bochum und Marl statt, der andere in Köln und Kerpen.

Als Referenten waren Gundi Bogmann und Dieter Valenthin im Süden, sowie Hans Lämmerhirt und Martin Söffge im Norden mit dabei.Schiedsrichter E-Lehrgang Süd 2016

Die frischgebackenen E-Lizenz-Schiedsrichter müssen sich nun schnell ihre Ausrüstung besorgen, um möglichst schon bei den anstehenden Freundschaftsspielen im März ihre ersten Erfahrungen auf dem Feld sammeln zu können.

Die nächsten Einsteigerlehrgänge für Schiedsrichter finden Anfang 2017 statt.

Der AFCV NRW bedankt sich bereits jetzt für das tolle Engagement!

Quelle: AFCV NRW / Foto (oben): http://www.westfootball.de

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s