Es ist vollbracht- Die Solingen Paladins sind Meister der Oberliga NRW

Gepostet am


paladins_2012Im 5. Anlauf und nach 3 Vize-Meistertiteln ist den Solingern nun endlich die Meisterschaft und der damit verbundene Aufstieg in die Regionalliga gelungen. Vor der Rekordkulisse von 1.200 Zuschauern besiegten sie die Gelsenkirchen Devils mit 48:0.

Als um 15 Uhr der Kickoff im Walder Stadion erfolgt war, konnte man die Spannung auf den Rängen und dem Feld förmlich greifen. Die Mannen um Cheftrainer Tim Rüttgers wussten, was für sie auf dem Spiel stand und hatten anfangs leichte Schwierigkeiten, ihre Leistung komplett abzurufen. Zudem verletzte sich Offense-Line-Hüne Marco Hübner so schwer am Knie, dass Teamarzt Norbert Gärtig umgehend weitere Untersuchungen veranlasste. Erst Ende des 1. Quarters konnte Tim Münninghoff einen gegnerischen Pass abfangen und für die Paladins sichern. Kurz danach war es dann Marlon Böntgen, der mit seinem Touchdown die Erlösung zum 8:0 brachte (Conversion Reikowski).

Von da an schien der Bann gebrochen zu sein und die 1.200 Zuschauer erlebten zahlreiche schöne Spielzüge ihres Teams. Die Freude über weitere Highlights wurde jedoch immer wieder durch lange Diskussionen im Schiedsrichtergespann getrübt. „Sie haben sich leider immer wieder sehr lange besprochen“, meint Tim Rüttgers aus dem Trainergespann der Paladins. „Dadurch war das Spiel nicht gerade ansehnlich für die Zuschauer.“

Nachdem die gut eingestellte Defensive ein ums andere Mal die Angriffe der Devils gestoppt hatte, nahm die Offensive die gegnerische Verteidigung auseinander. Quarterback Carsten Schumacher warf einen schönen 30-Yards-Pass auf Jonathan Senger zum 14:0. Schumacher selbst lief kurze Zeit später die entscheidenden Meter zum 21:0 (PAT Leimküller). Ein weiterer Touchdown über 20 Yards gelang Marvin Leimküller dann noch kurz vor der Pause (PAT Leimküller), sodass der Fisch mit 28:0 zur Halbzeit eigentlich schon gegessen schien.

Da der geplante Showact (Band „Sonderzeichen“) kurzfristig abgesagt hatte, sprang der Sänger Erwin Paech, bekannt aus diversen TV-Shows (u.a. Rising Star) ein, um den musikalischen Rahmen zu gestalten. „Es war ein Zufall, dass ich Zeit hatte, aber das Event war heute schon echt unglaublich“, so Paech, dessen Lieder beim Publikum extrem gut ankamen. Der Applaus, den er erntete, war zurecht grandios.

Normalerweise schalteten die Klingenstädter bislang nach solch einer Führung immer einen Gang runter, jedoch nicht so am gestrigen Sonntag – „Bleibt fokussiert!“, hatte Coach Gunnar Peschelt seinen Jungs gepredigt und das schienen sie sich zu Herzen genommen zu haben. Zu überlegen und zu hungrig waren seine Spieler im großen Finale. Zudem flogen im 2. Durchgang auch wieder viele Flaggen für Fouls – diesmal allerdings fast ausschließlich gegen Gelsenkirchen. Die Solinger bedankten sich freilich für die zusätzlichen Chancen. Die Runningbacks David Schneider, Marvin Leimküller und Michael Prawinski besorgten die Touchdowns zum 48:0-Endstand (2x PAT Leimküller) fast im 5-Minuten-Takt.
Nach dem Schlusspfiff kannte der Jubel kaum noch Grenzen. Fast alle Fans hatten bis zum Ende gewartet und belohnten die Mannschaft mit „Standing Ovations“ nach Spielende. „Eine unglaublich tolle Atmosphäre“, freut sich Jens Merten, der Sportliche Leiter des Clubs. Der Aufstieg in die Regionalliga ist schließlich der größte Erfolg der Vereinsgeschichte.

Den galt es natürlich, entsprechend zu würdigen. In der Solinger Gaststätte „Al B’Andy“ feierten die Footballer mit offenem Ende.

„Wir freuen uns auf die Regionalliga, aber der sportliche Unterschied ist natürlich gewaltig“, meint Tim Rüttgers. „Wir nehmen die Herausforderung gerne an und können einen Höhepunkt schon jetzt kaum erwarten: das Bergische Derby gegen Remscheid Amboss.“

Im Vorfeld verlor die U17 ihr letzten Saisonspiel mit 7:13 gegen die Düsseldorf Typhoons, den Tabellenführer der Regionalliga West. „Ich bin stolz auf mein Team. Die Jungs haben zusammengestanden und bis zum Schlusspfiff gekämpft!“, resümiert Headcoach Jim Yahrling das Spiel. Die Partie war hart umkämpft und besonders die Solinger Verteidigung konnte mehrfach glänzen.

Quelle: PALADINS

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s