Die Paderborn Dolphins machen es weiterhin spannend …

Gepostet am


Dominic-Gröne-auf-dem-Weg-zum-Touchdown
Dominic-Gröne-auf-dem-Weg-zum-Touchdown
Gegen die Osnabrück Tigers erreichten sie in letzter Sekunde ein Unentschieden und lassen somit in Sachen Aufstieg weiterhin alles offen.

Der Gastgeber aus Osnabrück hatte zuerst das Ballrecht. Ein 63-Yard-Pass brachte den Tigers direkt im zweiten Spielzug einen Touchdown. Die Two-Point-Conversion gelang, sodass das Team mit 08 : 00 in Führung gehen konnte. Von der 8-Yard-Line aus startete die Paderborner Offense ins Spiel. Dominic Gröne konnte den 92-Yard-Pass von Quarterback Ethan Haller in der gegnerischen Endzone sichern und für den ersten Punktgewinn des Meisters der Regionalliga West sorgen. Marc Schröders PAT glückte und die Paderborner rückten um 7 Punkte an den Gegner heran (08 : 07).

Während die Tigers ihren Drive mit einem Punt beendeten, brachte ein 72-Yard-Pass auf Dominic Gröne die nächsten Punkte für die Dolphins. Auch der PAT gelang und die Paderborner erlangten die Führung (08 : 14). Die Osnabrücker ließen den Rückstand allerdings nicht auf sich sitzen und erreichten nach mehreren Spielzügen den nächsten Touchdown, der durch eine Two-Point-Conversion komplettiert wurde (16 : 14). Paderborn arbeitete sich im Gegenzug gut über das Feld, sodass ein 2-Yard-Pass auf Anthony Giambona die Führung zurückbrachte. Der PAT brachte den Extrapunkt und die Dolphins konnten nunmehr 21 Punkte für sich verbuchen. Noch vor Ende des ersten Quarters legte Osnabrück nach. Die Two-Point-Conversion missglückte allerdings (22 : 21).

Ein Run des Quarterbacks und eine Two-Point Conversion bauten den Vorsprung der Tigers weiter aus (30 : 21). Klaus Driller konnte jedoch einen 5-Yard-Pass von Ethan Haller in der Endzone sichern und punktetechnisch nachziehen. Marc Schröder sorgte für den Extrapunkt (30 : 28). Mit einem Pass in die Endzone und einer Two-Point-Conversion zogen die Tigers allerdings schnell wieder davon (38 : 28). Ein großartiger Kickoff-Return von Giambona endete mit einem 98-Yard-Run in der Osnabrücker Endzone und der PAT von Schröder sorgte für den letzten Punktgewinn in der ersten Halbzeit (38 : 35).

Die zweite Halbzeit begann mit Punts beider Teams. Ein 27-Yard-Pass auf Giambona brachte wiederum den nächsten Touchdown für die Dolphins, der durch den PAT von Schröder ergänzt wurde (38 : 42). Osnabrücks Quarterback nahm das Glück seines Teams daraufhin selbst in die Hand und erreichte mit einem Run in die gegnerische Endzone einen weiteren Touchdown (44 : 42). Durch einen Onside Kick blieben die Tigers in Ballbesitz und bauten unbeirrt auf ihren Touchdown auf (50 : 42). Der Punt des Paderborner Teams wurde von den Tigers geblockt und anschließend in der Endzone gesichert (56 : 42).

Zu Beginn des vierten Quarters konnte Dominic Gröne einen 67-Yard-Pass von Haller in einen Touchdown verwandeln und sein Team zurück ins Spiel bringen. Schröders PAT rundete den Touchdown ab (56 : 49). Die Osnabrücker beendeten ihren folgenden Drive mit einem Punt und erhielten durch eine Interception anschließend das Ballrecht zurück. Auch während dieses Drives entschieden sich die Tigers für einen Punt. Nun hieß es für die Dolphins alles oder nichts: Mit noch etwa 30 verbleibenden Sekunden auf der Uhr bekam Paderborn das Angriffsrecht. Direkt im ersten Versuch passte Haller über 70 Yards auf Giambona, der den Ball in der Endzone sicherte. Der PAT von Schröder brachte den Ausgleich (56 : 56).

Matthias Gehrke (Coach): „Das war ein Spiel in dem zwei gleichstarke Mannschaften aufeinander trafen. Es war ein offener Schlagabtausch, der auf beiden Seiten von der Offense dominiert wurde. Obwohl wir zu Beginn des letzten Viertels mit 2 Touchdowns zurück lagen, hat die Mannschaft nie aufgegeben und sich das Unentschieden hart erkämpft. Ich bin unglaublich stolz auf diese Teamleistung und bin überzeugt, dass wir beim zweiten Relegationsspiel in 2 Wochen gegen die Potsdam Royals den Aufstieg in die GFL II klar machen werden.“

Quelle: DOLPHINS

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s