Paladins: U13 im Remscheid auf der Erfolgsspur

Gepostet am


paladins_2013_001Am gestrigen Samstag hatte die neu gegründete U13-Truppe von Headcoach Markus Blessmann-Zarda ihren zweiten Auftritt. Der Remscheider Amboss lud zum Turniertag ins Stadion Reinshagen ein.
Spiel Nummer 1 konnte das junge Solinger Team gegen die Spielgemeinschaft Duisburg Dockers/Bochum Cadets mit 33:28 für sich entscheiden. Die Solinger, die aufgrund krankheitsbedingter Ausfälle nur mit sieben bzw. acht Spielern antreten konnten, fanden nach anfänglichen Startschwierigkeiten immer besser ins Spiel. Quarterback Gabriel Langer bediente seine Receiver Mathis Kugel und Batuhan Giray mehrfach in günstigen Situationen, sodass diese dann den Weg in die Endzone zurücklegen konnten. Auch die Defense legte ihre Nervosität ab und konnte die Dockers mehrfach für Raumverlust stoppen.

Im 2. Spiel traf man im Bruderduell gegen den Gastgeber aus Remscheid. Während die Solinger schon sichtlich angeschlagen aus der Begegnung gegen Duisburg das Feld betraten, stand ihnen eine schier übermächtige blaue Wand gegenüber. Fast die dreifache Anzahl an Remscheider Spielern war bereit, Revanche für die Niederlage aus der Vorwoche zu nehmen. Angetrieben von den lautstarken Anfeuerungsrufen ihrer Fans wollten die Jungs aus der Röntgenstadt für klare Verhältnisse sorgen.

Doch schon bald sollte sich jedoch zeigen, dass zahlenmäßige Überlegenheit nicht mit einem automatischen Erfolg gleichzusetzen ist. Die Mannschaft von Blessmann-Zarda rückte immer enger zusammen und kämpfte um jeden Zentimeter Raum. Wieder war es das perfekte Zusammenspiel der beiden QBs Langer und Jannick Bethke mit Giray, das mehrfach für substanziellen Raumgewinn und Punkte sorgte. Runningback Steven Fette konnte zudem durch einige kraftvolle Läufe wichtige First Downs erlaufen. Da auch die Verteidigung um den überragenden Linebacker Felix Fischer sicher stand, wurde es im Stadion Reinshagen immer ruhiger und die mitgereisten Solinger Familien und Fans konnten gelungene Aktionen ihres Teams bejubeln. Kurz vor Ende fing Conerback Gerrit Marku noch einen Pass des Amboss-Spielmachers ab und trug diesen bis kurz vor die Endzone. Die Punkte besorgte dann Bethke mit einem schönen Laufspielzug. Der Endstand lautete 36:6 für die Solingen Steelers und so überwog die Freude über diesen äußerst erfolgreichen Spieltag die Erschöpfung!

Am Sonntag, den 14. September um 11 Uhr empfangen die Steelers ihre nunmehr altbekannten Gegner aus Remscheid, Duisburg und Neuss im Walder Stadion.
Seien Sie bei der Heim-Premiere unserer Jüngsten dabei!!!

Quelle: PALADINS

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s