Cougars mit Unentschieden gegen neuen Meister

Gepostet am


Hill_CatchDie Zweitliga-Footballer der Lübeck Cougars haben am vorletzten Spieltag zwar ein 34:34-Uentschieden gegen Spitzenreiter Hamburg Huskies geholt, ihre letzte Titelchance damit aber verspielt. Vor rund 1000 Fans am Buniamshof ging der Versuch eines Zusatzkicks zwei Minuten vor dem Ende schief, so dass die Huskies im Lübecker Dauerregen die vorzeitige Meisterschaft feiern konnten.

Vorausgegangen war ein fast drei Stunden langes, äußerst intensiv geführtes Hanse-Derby mit insgesamt fünf Führungswechseln. Für die Cougars-Punkte sorgten dabei Patrick Donahue (12), Jamie Dale (10), Andrew Hill und Colin Harms (beide 6). In der Defense glänzte Lucas Stadler mit einer Interception.

Nach einem furiosen Start und der 7:0-Führung durch Donahue geriet in der ersten Halbzeit der sonst so rund laufende Offense-Motor der Cougars ins Stocken. „Wir haben zu lethargisch agiert“, meinte Quarterback Perez Mattison, der am Ende dennoch wieder vier Touchdownpässe auf seinem Konto hatte. Allerdings leistete sich „Mr. Perfect“ auch zwei Interceptions an diesem Tag. „Die Fehlpässe waren unnötig, da ärger ich mich sehr drüber“, betonte der 40-jährige Veteran. Hamburg nutze die Lübecker Schwächephase und ging zur Pause mit 19:14-Führung, weil nur Hill zwischenzeitlich nach einem Mattison-Zuspiel für die Cougars punkten konnte.

Nach der Pause fanden die Cougars schneller ins Spiel. Gleich den Eröffnungs-Kickoff konnten sich die Gastgeber zurückerobern und gingen Jamie Dale wieder in Front. Colin Harms baute die Führung anschließend sogar auf 28:19 aus. Doch Hamburg gab sich nicht auf und konterte durch Saine und LeFever, fünf Minuten vor dem Ende war der Sieg der Huskies beim 34:28 und eigenem Ballbesitz eigentlich eine klare Sache.

Doch dann schlug die Stunde der lübschen Defense. Sie konnte einen Ball aus den Händen eines Hamburger Ballträgers freischlagen und das Angriffsrecht zurückerobern. Diese Gelegenheit ließen sich Mattiosn & Co. nicht entgehen und glichen über Donahue zum 34:34 aus. Der anschließende Versuch eines Zusatzkicks ging allerdings gründlich schief, Andrew Hill konnte den rutschigen Ball von Center Mathias Jackiewicz zu spät unter Kontrolle bringen. In Not warf er einen Verzweiflungspass in die Endzone, der allerdings von Ex-Cougar Daniel Richter abgefangen werden konnte. So blieb es beim Remis.

Nach dem erst neunten Unentschieden in 25 Jahren Cougars-Football befand Lübecks Cheftrainer Willie J. Robison: „Hamburg ist zwar Meister geoworden – aber sie haben es nicht geschafft, die Cougars zu schlagen.“

Für die „Berglöwen“ geht es jetzt darum, die Vizemeisterschaft perfekt zu machen. Am nächsten Samstag kommt der Dritte, die Cologne Crocodiles, zum letzten Saisonspiel an den Buniamshof.

Scoreboad
07:00 Patrick Donahue Pass von Perez Mattiosn (Kick Jamie Dale)
07:06 Kwame Ofori Pass von Marico Gregersen
07:13 Clemens Sommerfeld Lauf (Kick Marvin Saine)
14:13 Andrew Hill Pass von Perez Mattiosn (Kick Jamie Dale)
14:19 Tyson Giza Lauf
21:19 Jamie Dale Pass von Perez Mattsion (Kick Jamie Dale)
28:19 Colin Harms Pass von Perez Mattsion (Kick Jamie Dale)
28:26 Marvin Saine Pass von Marico Gregersen (Kick Marvin Saine)
28:34 Greg LeFever Lauf (Conversion Brunßen)
34:34 Patrick Donahue Lauf

Quelle: Lübeck Cougars

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s