Crocodiles: Zahlreiche Neuzugänge für das GFL2-Team

Gepostet am


Der aktuelle Kader ist jung, motiviert und arbeitet sehr hart. In den vergangenen Wochen konnten wir zusätzlich einige Neuzugänge verzeichnen über die wir uns natürlich sehr freuen.

Neu im Kader sind:

Joao Krapohl, Lukas Kolter, Henning Glöckner, Glody Kunizka, Dominik Klein, Nils Schaller, Thomas Muttka, Max Reuter, Stacey Bryant, Danny Becker, Andy Becker, Caner Sayan, Daniel Altmeier, Jerome Boadi (alle ehemals Cologne Falcons)
Jimi Enderes, Janni Keskinis, Lukas Bollert, Nico Schnier (alle ehemalig LeverkusenTornados)
Lukas Menke, Marc-Henry Böttcher (beide ehemals Berlin Rebels)
David Strauch (ehemals Troisdorf Jets)
Marius Pohle (ehemals MG Wolfpack)

Die neuen Krokodile bescheren uns eine Qualitätssteigerung und helfen die Tiefe des Kaders auszubauen. Aktuell umfasst der Kader 65 Spieler. Eine gute Basis umin die Saison zu starten, dennoch sind neue, interessierte Spieler immer gerne gesehen.

Neben den Neuzugängen im Spielerkader freuen wir uns natürlich genauso sehr über die Verstärkung der Coaches Crew.

Mit Frank Unkelbach, Andreas Wegert, Ward Love, Erkan Tezkol und Reginald Seabreeze kommen erfahrene Trainer zum Domstadt Team. Alle samt verfügen über einen großen Erfahrungsschatz und waren als Spieler in der Bundesliga odersogar den USA aktiv. Sie unterstützen den bestehenden Staff, der mit Simon Born, Wolfgang Kremser, Boris Hüsgen und Philipp Stosberg ebenfalls sehr erfahrene Coaches zu bieten hat. Defense Coordinator Jan Steickmann hat bereits Erstligaerfahrung als Trainer und ist unter anderem im Jahr 2012 als Aufsteiger in die GFLJ, mit dem bisher jüngsten Team überhaupt in der Geschichte, als Head Coach, bis ins Finale der GFLJ marschiert.

Head Coach David Odenthal sagte dazu: „ Ich bin begeistert von meinem Staff. Wir sind eine homogene Truppe die weiß worauf es ankommt. Wir sind hier um Spieler auszubilden, Spiele zu gewinnen und Spaß zu haben.“

Alle Verantwortlichen sehen der Saison mit Spannung entgegen. Markus Ley, 1. Vorsitzender des All American Football Club Cologne, äußerte sich trotzdem zuversichtlich: „Die Unterschiede im Leistungsniveau zwischen Regionalliga und GFL2 sind schon gravierend. Es wird für alle sehr spannend zu sehen sein wie dasTeam die Saison meistert. Head Coach David Odenthal hat sich einen guten Kaderund eine erfahrene Coaches Crew zusammengestellt. Der Vorstand und der gesamte Verein stehen hinter dem Team. Wir sind überzeugt unsere gesteckten Ziele erreichen zu können.

“Coach Odenthal abschließend hierzu: „Wir haben eine große Herausforderung voruns, welcher wir uns stellen werden. Wir sind jung und brauchen Zeit. Sicherlich werden wir dieses Jahr Lehrgeld zahlen müssen, doch die Mannschaft wird das verarbeiten können und gestärkt daraus hervorgehen. Wie unser Motto „Hustle, Hit and NEVER Quit“ schon aussagt.

Quelle: CROCODILES

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s