Jets: Philipp Westphal führt nun den U19-Angriff

Gepostet am


Mit Philipp Westphal verstärkt ab sofort ein erfahrener Coach den Trainerstab um U19-Head Coach Andreas Heinen. Er wird den zu den Düsseldorf Panthern gewechselten Tony Moore beerben und sich zukünftig als Offensive Coordinator engagieren. Weiterhin wird sich der 40-Jährige gezielt um die Nachwuchs-Quarterbacks der Troisdorfer U19 und U17 kümmern – und dafür bringt er einiges an Erfahrung mit.

Philipp Westphal war selbst 16 Jahre lang auf dem Footballfeld aktiv. Zunächst bei den Hämmern Bandits und anschließend von 1997 bis 2006 als Quarterback der Troisdorf Jets. In dieser Zeit führte er die Troisdorfer Footballer von der Oberliga bis in die 2. Bundesliga Nord.

Schon während seiner aktiven Zeit im Tackle-Football entdeckte der zweifache Vater sein Talent und seine Liebe fürs Coaching. Vier Jahre lang war er bereits als Trainer der JuniorJets aktiv (1998-2001) und kümmerte sich dort vorwiegend um die Quarterbacks, Running Backs und Wide Receiver.

2007 war Westphal es dann, der zusammen mit einigen Mitspielern die FlagJets ins Leben rief. Seither kümmerte er sich hier als Head Coach um die Belange der Flagfootballer der Jets und konnte mit seinem Team sogar den NRW-Meistertitel erringen.

„Ich bin sehr froh, dass Philipp sich unserer Trainer-Crew angeschlossen hat“, freut sich Juniors-Head Coach Andreas Heinen. „Den Weggang eines so erfahrenen Trainers wie Tony Moore muss ein Team erst einmal verkraften, doch der Lückenschluss ist uns schneller gelungen, als wir dachten. Mit Philipp haben wir nun einen absoluten Experten in unseren Reihen, wenn es um die Entwicklung von Nachwuchs-Quarterbacks geht.“

Bereits in den vergangenen Jahren hatte Westphal regelmäßig spezielle Trainingseinheiten für die Quarterbacks aller Jets-Teams organisiert und damit zur Förderung dieser so wichtigen Spieler beigetragen.

„Wir haben mit Marvin Kunkel und Timo Laws zwei sehr talentierte Quarterbacks sowohl in der A-Jugend, als auch in der B-Jugend“, so U19-Head Coach Heinen. „Diese Talente können wir nun für die kommenden Jahre weiter gezielt fördern und aufbauen.“

Mit Philipp Westphal ist die Trainercrew der U19 bzw. U17 der Troisdorf Jets wieder auf neun Personen angewachsen. Das ist auch bitter nötig, denn weiterhin verzeichnet der Nachwuchs der Jets einen regen Zulauf. Momentan lernen knapp 60 Spieler den Umgang mit dem eiförmigen Ball und die Trainingsbeteiligung ist enorm hoch.

„Das ist schon eine spannende Herausforderung, die mich da erwartet“, sagt der neue Offense Coordinator der JuniorJets Philipp Westphal. „So viele Spieler muss man erst einmal sinnvoll beschäftigen können. Aber genau wegen solcher Herausforderungen wollte ich mich ja wieder im Jugendbereich engagieren und nach den ersten Trainingseinheiten bin ich vor allem von den vielen Talenten und vom tollen Teamgeist der Mannschaft begeistert.“

Die JuniorJets (U19) trainieren immer montags und mittwochs ab 18 Uhr im Troisdorfer Aggerstadion. Neue Spieler sind jederzeit herzlich Willkommen.

Quelle: JETS / Foto: M. Hauke

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s