Der Staub lichtet sich – Letztes Camp für die GreenMachine U19

Gepostet am


greenmachineDie ersten Auswahl-Trainingstage sind vorbei und langsam wird deutlich: die GreenMachine U19 wird auch 2013 wieder ein starkes Team haben. Vor allen die Anzahl der Seniors ist in diesem Jahr besonders hoch. Diese Seniors haben bereits früh Verantwortung übernommen und das Team schnell auf den richtigen Weg gebracht.

Die Defense der U19 wird aus nicht weniger als 9 Nationalspielern bestehen, eine Zahl auf der man gut aufbauen kann. Der neue Defense Koordinator Patrick Köpper kennt viele dieser Spieler schon seit Jahren, war er doch in gleicher Verantwortung schon einige Jahre U16-Coach bei der GreenMachine.

Vor allen das Defensive Backfield um Till Janssen, Tim Rademacher, Niels Nover und Niklas Schützendorf war am vergangenen Wochenende sehr gut aufgelegt und machte den Quarterbacks das Leben schwer.

Bei den Linebackern war anfangs noch etwas von der langen Pause seit dem Saisonende und der Europameisterschaft zu spüren, doch auch diese Unit fand schnell zu einer Einheit zusammen., Marius Pohle, Yunes Rahimi und Joshua Sauren spielen in dieser Zusammensetzung schon seit mehr als drei Jahren zusammen und drehten zum Ende des Trainingscamps in Köln noch einmal auf. Schnell war jedes Gap zugespielt.

In der Defense Line zeigten schon die Positiondrills wo die Reise hin geht. Mit Speed (vertreten durch Andreas Klinge und Long Minh) sowie Power (vertreten von Lukas Kolter und Nico Schülter) wurde die Offense Line unter Druck gesetzt.

Die Offense Line brauchte ein wenig Zeit, um sich erfolgreich gegen das starke Defense-Bollwerk zur Wehr zu setzen. Dafür waren der Freitag und der Samstag sehr gut geeignet, an denen zum ersten Mal bei der U19-GreenMachine beide Mannschaftsteile getrennt voneinander trainiert wurden. Freitags war nur die Defense, samstags nur die Offense auf der Kölner Ostkampfbahn aktiv. So wuchs die O-Line zusammen und stellte die anfänglichen Abstimmungsprobleme ab. Neben den starken Lane Acheampong, Dennis Schwartz und Mahmud Acar waren es aber vor allem Aron Gebremadhin und der gerade aus der U16 hochgekommene Arlind Berisha die gezeigt haben, wozu sie fähig sind.

Zu einer der Überraschungen gehörten die guten Leistungen von den unterklassig spielenden Robin Luna und Hannes Darley. Letzterer musste allerdings seine weitere Teilnahme aufgrund einer Verletzung leider absagen. Sicher ist dennoch: die O-Line wird wieder ein sehr wichtiger Leistungsträger der 2013er GreenMachine sein.

Huddle U19Auch auf der Position der Wide Receiver zeigte sich die gute Aufbauarbeit der vergangenen Jahre. Nationalspieler Christoph Winkler hatte ja schon gegen Dänemark gezeigt was er kann. Schnell wurde aber klar, dass sich die anderen in seiner Positionsgruppe davon nicht beeindrucken lassen wollten. Der letztjährige Ersatzspieler Moritz Petzold machte eindrucksvoll deutlich, dass er 2013 mehr Spielzeit haben möchte. Auch auf der Receiver-Position gab es zwei Überraschungen: Corbin Tenié und der von den Quarterbacks zu den Receivern gewechselte Gabriel Knabe waren stets bereit den Ball zu empfangen oder einen guten Block zu setzen.

Bei den Running Backs schien zuerst alles ganz einfach zu sein. Europameisterschafts-MVP Oliver Trabandt rief seine erwartet starke Leistung ab. Und plötzlich waren es auch Glody Ngoro, Sergej Kendus und Kevin Godawski, die das Laufspiel etablieren konnten. Hier können die Coaches der GreenMachine also aus dem Vollen schöpfen.

Bei den Quarterbacks zeigte sich zum Einen die gute Sichtung und zum anderen der starke Unterbau in den NRW-Jugendligen. Joao Krapohl, in seiner Rolle als etablierter Quarterback, wurde durch gute Leistungen der ehemaligen U16-GreenMachine QBs Niklas Gorny und Bastian Berghaus unterstützt. Mit Niels Korella überraschte ein „New-Kid-on-the-Block“ mit guter Auffassungsgabe, schneller Umsetzung und, für einen QB nicht unwichtig, sicheren Würfen. Leider werden es aus dieser Vierergruppe nicht alle nach Hamburg schaffen, denn die Beschränkung auf 45 Spieler wird es nicht erlauben mit vier Quarterbacks an die Elbe zu fahren.

Am kommenden Wochenende wird das Team noch einmal in Köln zusammengezogen und auch dort übernachten. Dann stehen vor allem Feinschliff, Zusammenarbeit und Special Teams auf dem Programm. Der abschließende 45 Mann Kader fährt dann am 18.10 früh morgens nach Hamburg, um samstags erst gegen Hessen, dann Schleswig Holstein und letztlich gegen Bayern um den Einzug ins Finale am Sonntag zu kämpfen. Hier den Spielplan zum JLT 2013 herunterladen (PDF, 53KB).

Der Kader für das 50-Mann-Camp in Köln:

Acar Mahmud Cologne Crocodiles
Acheampong Lane AFC Köln Falcons
Aksen Kaan AFC Köln Falcons
Baumgardt Fabian Mönchengladbach Wolfpack
Berghaus Bastian Phönix Wipperfürth
Berisha Arlind Mönchengladbach Wolfpack
El-Bouchihii Saddik Düsseldorf Panther
Gebremadhin Aron Cologne Crocodiles
Gesper Robin Assindia Cardinals
Godawski Kevin AFC Köln Falcons
Golke Marvin Cologne Crocodiles
Gollan Sebastian Düsseldorf Panther
Gorny Niklas Bielefeld Bulldogs
Janssen Till Düsseldorf Panther
Joachim Luca Düsseldorf Panther
Kendus Sergej Niederrhein Thunderbirds
Kitanov Alexander Siegen Sentinels
Klinge Andreas Cologne Crocodiles
Knabe Gabriel Dortmund Giants
Knauer Thomas Langenfeld Longhorns
Koch Friedrich Wuppertal Greyhounds
Kolter Lukas Cologne Crocodiles
Korella Niels Monastria Lions
Krapohl Joao AFC Köln Falcons
Krenz Daniel Duisburg Dockers
Leibnitz Lucas Bonn Gamecocks
Liess Lasse Assindia Cardinals
Littfinski Leon Cologne Crocodiles
Luna Robin Aachen Vampires
Mauermann Till Düsseldorf Panther
Minh Long Düsseldorf Panther
Ngoro Glody Cologne Crocodiles
Nolden-Temke Philipp Bielefeld Bulldogs
Nover Nils Düsseldorf Panther
Petzold Moritz Düsseldorf Panther
Pohle Marius Mönchengladbach Wolfpack
Pupkes Jan Münster Mammuts
Rademacher Tim Düsseldorf Panther
Rahimi Yunes Cologne Crocodiles
Sauren Joshua Bonn Gamecocks
Scheene Hendrik Sauerland Mustangs
Schönborn Nikita Düsseldorf Panther
Schülter Nico Cologne Crocodiles
Schützendorf Niklas Mönchengladbach Wolfpack
Schultheiß Florian Langenfeld Longhorns
Schulz-Andres Joshua Remscheid Amboss
Schwartz Dennis AFC Köln Falcons
Schwarz Maximilian Cologne Crocodiles
Stärk Patrick Aachen Vampires
Strübind Tobias AFC Köln Falcons
Tekindag Erol AFC Köln Falcons
Tenié Corbin Assindia Cardinals
Trabandt Oliver Mönchengladbach Wolfpack
Turan Emre Niederrhein Thunderbirds
Vanck Markus Uerdingen Tomahawks
Wigmann Duncan Connor Dortmund Giants
Wiedelbach Justin Uerdingen Tomahawks
Winkler Christoph Düsseldorf Panther

Quelle: AFCV NRW

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s