Tornados: Erfolgreicher Wake-Up-Call …

Gepostet am


13:35 aus Sicht der Tornados. Wake up Call war erfolgreich. Sehr gute Teamleistung, aber zu wenig Kontanz über die bisherige Saison.

tornados_2013_001Er hatte recht, als er mit seiner Beurteilung vor dem Spiel seines Team gegen die Tornados seine Mannschaft warnte. Die Rede ist von Longhorns HC Hap, der eine Partie seines Teams sah, die aufzeigte wie man gegen seinen Team erfolgreich agieren kann und welche harte Arbeit er bis zum ersehnten Einzug in die GFL in Langenfeld noch leisten muß.

Das Team der Leverkusener starteten furios und nachdem die Uhr 1:23 runtergelaufen war, stand es 0:7 aus Longhorns Sicht – Rene Berres ( 85) fing den feinen Pass von QB Jimmy Enderes ( 9) in der Longhorns Endzone. Danach wurde es den Longhorns schnell klar, das hier mit einer durchschnittlichen Leistung gegen den Tabellenfünften nicht zu punkten war. Einigen wenigen Longhorns Leistungsträger war diese anzumerken und die sonst noch sehr jungen Mannschaft tat sich gegen die bissigen und hart spielenden Tornados sehr schwer. Fumbles, Tackles for big Losses und immer wieder 4 Versuche, die mit Punts gespielt werden mußten, belegten die ungewöhnliche Situation der Longhorns.

Wenn aber ein Kader mit einigen wenigen Spielern besetzt ist, deren individuelle Klasse beeindrucken kann , dann steht es am Ende eines Furiosen Q1 doch 21:7 – der blitzschnelle Marcel Fritsche 2x und Joachim Schnabel sowie 3 x Bernd Joch ( 21 ) mit PAT machten diesmal aus dem 1 Q ein Longhorn Quarter.

Im 2 Q konnte dann, nach dem er sich in sein Spiel gefunden hatte, auch D. Berg ( 23) einmal in die Endzone der Tornados einlaufen 28:7. Das Leverkusener Spiel stellt sich danach immer besser auf die Offenser der Longhorns ein und hatte in diesem Quarter deutlich länger die eigenen Offense auf dem Feld, die angetrieben durch einen gut aufgelegten QB Jimmy Enderes (9) effektiv und häufig bereits im 2 Versuch über das Feld marschierte. RB Julian Franken ( 44) der sich immer wieder für großen Raumgewinn durch die Longhorn Defense tankte, war es, der 2:34 vor HZ den Anschluß zum 28:13 herstellte.

Im 3 Q waren die Tornados das überlegenere Team, konnte aber zahlreiche gute Chancen – mehrere male 5-10 Yds Mtr. vor der Langenfelder Endzone bei eigenen 4 Versuchen – nicht zu weiteren Scores nutzen. Schade, denn die Ergebnisdistanz war auf dem Spielfeld nicht zu sehen. Das Quarter verlief 0:0.

Im sog. Longhorns Quarter 4 blieb das Spiel ausgeglichen und bei Stand 0:53 konnte D.Berg (23) nochmal durch die dann unkonzentrierte Defense der Tornados durchbrechen und das Ergebniss auf 35:13 erhöhen.

“ Ich bin mit der Einstellung und dem was gezeigt wurde, mit meinem Team zufrieden“ so der HC der Tornados Roland Kurtz. “ Warum wir diese Leistungsschwankungen in der Saison aufweisen, wissen alle Spieler selber am besten. Wenn wir gefordert sind, beweisst das Team sein spielerisches Potential, das dann eben aber auch noch effektiver genutzt werden muß, um in einen solchen Spiel auch mal den Tabellenführer zu schlagen, – denn das war heute endeutig drin.“

Eine schöne Geste von den Longhorns nach Spielende war die Ehrung des MVP der Tornados, die Ricardo Giehl (19) erhielt, der mit seinen 1,65 Mtr. und einem Kampfgewicht von 60 KG totzallem als Defense Spieler seine Gegenspieler konstant über das gesamte Spiel in Schach hielt – in Leverkusen ist er als „Fussfessel“ bekannt und mit so einer Fessel kann man keine YDS machen.

Am 26.10.2013 um 14 Uhr Kick-Off findet das Rückspiel und letzte Spiel der Tornados statt und da will das Team der Tornados nochmals letzten Schliff anlegen um wiederholt die Longhorns zu ärgern.

Vorher geht es am 12.10.2013 nach Recklinghausen gegen die Chargers, mit denen noch eine Hinspielrechnung offen steht – die unglückliche Heimspiel-Niederlage von 7:13 vom 22.6.2013

Also genug Motivationsereignisse am Ende der Saison.

Quelle: TORNADOS

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s