Osnabrück Tigers verlieren Rückspiel gegen Bonn Gamecocks

Gepostet am


gamecocks_tigersGamecocks arbeiten einen Sieg nach unentschiedenem Halbzeitstand heraus

Mit 32:6 verloren die Osnabrück Tigers am vergangenen Samstag in Bonn. In der aktuellen GFL2-Saison war es die zweite Niederlage gegen die Bonn Gamecocks. Entscheidend für diese Begegnung war die zweite Spielhälfte. Zur Halbzeitpause war der Spielstand mit 6:6 noch unentschieden.

Bonn Gamecocks 32
06-00-14-12
Osnabrück Tigers 6
06-00-00-00

Die beiden Konkurrenten erzielten ihre ersten Punkte im ersten Spielviertel. Für die Bonn Gamecocks nahm zunächst Julian Schopen einen Touchdownpass von deren Spielmacher Chase Bradshaw entgegen. Für die Osnabrück Tigers folgte ein Touchdownpass für 11 Yards von QB Mitch Niekamp auf Wide Receiver Philip Dauwe.

Ab dem zweiten Spielviertel demonstrierten beide Teams Einbußen durch geahndete Fouls sowie Turnovers. Beispiel: Osnabrück sicherte durch die Abwehrspieler Jens Fährmann und Lennart Gellermann das Angriffsrecht. Daraufhin arbeitete sich die Tigers-Offense beständig an die gegnerische 5 Yardlinie vor. Dann findet Mitch Niekamps Pass wieder den in der Endzone befindlichen Philip Dauwe, der pfleilschnell seinen Verteidiger umrundet hatte. Die Schiedsrichter werteten den Pass aufgrund eines Regelverstoßes nicht und die folgenden Versuche der Tigers-Offense, in die gegnerische Endzone zu kommen, blieben erfolglos. Noch einmal gaben die Bonner ihren Ballbesitz in ihrem nächsten Drive vorzeitig ab. Auch hier nahm Jens Fährmann dem Gamecocks-Angriff den Ball an der gegnerischen 18-Yardlinie ab. Er sorgte für eine gute Ausgangsposition für den Osnabrücker Angriff. Doch nach Oli Nsinguis Rush für 11 Yards kamen die Tigers nicht über die 7 Yards entfernte Goalline der Gamecocks. Die übernahmen zum Ende der Halbzeit hier den Ball und blieben in der verbleibenden Minute in der eigenen Spielfeldhälfte.

Der Bonner Head Coach Robert Mager musste in der Halbzeitpause motivierende Worte gefunden haben. Seine Offense generierte jedenfalls ohne nennenswerte Zwischenfälle zu Beginn des dritten Viertels konsequent gut 70 Yards Raum. Zuletzt war Philipp Lucas Bürling am Ball, der in die Tigers-Endzone ging. Moritz Müller addierte einen PAT zum 13:6 hinzu. Als nächstes trennte sich die Tigers-Offense zu früh vom Angriffsrecht. Dimitri Ott nahm den freien Ball für die Gamecocks auf und trug ihn für mehr als 30 Yards in die Tigers-Endzone. Wieder trat Moritz Müller anschließend erfolgreich in Aktion und erzielte das 20:6. Durch eine Interception von Christoph Waßmann gelangten die Bonn Gamecocks rund eine Minute vor dem Ende des dritten Spielviertels in den Ballbesitz.

Aus Bonner Sicht war auch diese Aktion erfolgreich. Ihr Drive endete im vierten Viertel mit einem Touchdown. Wieder nahm ihr Wide Receiver Julian Schopen einen Touchdownpass von Chase Bradshaw zum 26:6 an. Dieses Duo war kurz darauf noch einmal erfolgreich. Gleichzeitig besiegelte es den Endstand von 32:6.

„Natürlich bietet das Ergebnis keinen Grund für einen Freudentaumel“, kommentiert Tigers-Head Coach Jovi Stojceski. „Wir haben heute hart gekämpft und schmerzhaft Punkte abgegeben. Ich bin dennoch nicht allzu enttäuscht.“ Stojceski trat ohne etliche Schlüsselspieler an. „Die Tigers haben couragiert gespielt. Junge und weniger erfahrene Spieler waren heute im Einsatz. Die haben sich dabei gut in das Team eingefügt und noch einmal enorm wichtige Spielerfahrung sammeln können. Jetzt legen die Tigers erst einmal eine kleine Pause ein. Unsere Spieler können sich in der Zeit erholen und auskurieren und Energie für die nächsten Spiele tanken.“

Viel Energie benötigen sie schon für die nächste Begegnung. Die Osnabrück Tigers spielen am 11. August gegen den aktuellen Tabellenführer Bielefeld Bulldogs. Der Kickoff ist um 15.00 Uhr auf der Zentralen Sportanlage Atter angesetzt. Für die Begegnung sind schon jetzt Tickets bei allen Nordwest-Ticket – Vorverkaufsstellen in und um Osnabrück sowie im Internet erhältlich. Das ursprünglich für Mitte Juli angesetzte Spiel gegen die Lübeck Cougars wird neu terminiert.

Die weiteren Ergebnisse vom Wochenende:
Hamburg Huskies – Bielefeld Bulldogs 6:32

Quelle: Osnabrück Tigers

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s