Bulldogs: Back on Track!

Gepostet am


Bulldogs gehen als Spitzenreiter in die Sommerpause mit 31:6-Sieg

Eindeutig haben die Bielefeld Bulldogs mit ihrem 31:6-Auswärtserfolg über die Hamburg Huskies ihren Anspruch auf die Spitzenposition in der GFL 2 untermauert. Die Niederlage am vorange-gangenen Wochenende gegen die Bonn Gamecocks mit 19:10 hatte in der Vorbereitung deutliche Spuren hinterlassen. Im Training wurden Extraschichten geschoben. Es ging hochkonzentriert zu Werke und die Körper wurden noch mal bis aufs Äußerste geschunden. Doch die Mühe und der Aufwand haben sich gelohnt. Die Bielefeld Bulldogs können ihre Spitzenposition in der 2. Liga Nord für vier Wochen in die wohlverdiente Sommerpause mitnehmen.

Die Hamburg Huskies hatten darauf bestanden, dass das im Mai abgesagte Spiel, unbedingt noch vor der Sommerpause nachgeholt werden sollte. Dafür wichen die Hamburger sogar in das etwa 70 km entfernte Bad Oldesloe aus. Hier in Schleswig Holstein im Travestadion wollte man die Gunst der Stunde nutzen und die Bulldogs nach ihrer ersten Niederlage in Bonn ein weiteres Mal in die Knie zu zwingen. Der Versuch ging nach hinten los. Von Anfang an war das Team von Headcoach Dale Heffron hellwach auf dem Platz und ging hochkonzentriert, motiviert und mit jeder Menge Extra-Ehrgeiz in die Begegnung. Kick-Off für die Bulldogs durch Pascal Bröhl. Kurze Zeit später im ersten Viertel bereits der Touchdown-Run über 15 Yards durch Kayo Ajayi zum 7:0 (Extrapunkt wie auch alle anderen der Bielefelder in diesem Spiel von Pascal Bröhl gut). Den nächsten Touchdown-Run realisierte über 3 Yards Phillip Gamble zum 14:0. Symbolisch für den unbeugsamen Siegeswillen der Bulldogs dann die nächste Aktion. Ein Punt von Chase Vogler wurde von Jesse ter Meulen zurückerobert.

Ähnlich stark wie das erste Viertel aufgehört hatte, begann das zweite Quarter für die Bielefelder: Phillip Gamble gelang eine Touchdown-Interception zum 21:0. In der Folge gelang den Huskies ihr einziger Touchdown in diesem Spiel. Pass vom Quarterback (#8) auf Receiver (#89) über 8 Yards zum 21:6. Der Extrapunkt war nicht gut. Per Field-Goal von Pascal Bröhl aus 25 Yards Entfernung erhöhten die Bulldogs den Spielstand schließlich auf 24:6. Und dann trumpfte der niederländische Neuzugang der Bulldogs Jesse ter Meulen grandios auf: Zunächst gefiel sein Touchdown-Run über 32 Yards zum 31:6. Dann gelang dem tollen Footballer gleich zu Beginn des dritten Viertels ein Quarterback-Sack. Die mitgereisten Bulldogs-Fans durften erneut jubeln. Der nächste Punt von Quarterback Chase Vogler wurde von Janis Knauer zurückerobert. Leider scheiterte der anschließende Field-Goal-Versuch über 36 Yards.

Im letzten Viertel mit der sicheren 31:6-Führung im Rücken gelang Ashton Hall für die Bulldogs erneut eine Interception. Die Huskies hatten nun auch ihren Quarterback-Sack durch ihre #5. Die Bielefelder blieben auch im letzten Spielabschnitt hochkonzentriert. Ein Fumble von Chase Vogler wurde vom überragenden Jesse ter Meulen recovered. Letztlich knieten die Bulldogs ihre 31:6-Führung ab und konnten sich jubelnd in die Arme fallen. In dieser Deutlichkeit hatte man nicht mit einem Sieg der Bulldogs gerechnet. Umso erfreulicher, dass ein Mitfavorit in der GFL 2 Nord zum zweiten Mal bezwungen wurde.

Das nächste Spiel der Bielefeld Bulldogs findet am 11. August 2013 in Osnabrück bei den Tigers statt. Von den Fans wird dem Derby erwartungsvoll in den nächsten vier Wochen entgegen gefiebert. Mehrfach wurde bereits darauf hingewiesen, dass das Spiel in der Nachbarstadt unbedingt zu einem weiteren Heimspiel gemacht werden soll. Ähnlich wie bereits beim Derby gegen Paderborn in der letzten Saison in der dritten Liga möchte man auch in Osnabrück mehr Bielefelder Zuschauer im Stadion sehen als Osnabrücker Fans. Motivation dürfte man mehr als genug haben. Eine Woche nach dem Derby kommen die Troisdorf Jets, der Zweitplatzierte der Liga, zum Spitzenspiel nach Bielefeld.

Quelle: BULLDOGS

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s