Troisdorfer U14 wird Meister der NRW-Oberliga (West)

Gepostet am


JEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEtsGrenzenloser Jubel im Stadion Pennenfeld. In einem packenden Spiel erkämpfen sich Troisdorfs Jüngste den Sieg über den Favoriten Bonn Gamecocks und den 1. Platz in der Liga-Gruppe. Das Ergebnis (Bonn 6 Troisdorf 18) spielte am Ende nur eine untergeordnete Rolle.

Noch vor zwei Wochen hätte jeder darauf gewettet, dass Bonn ganz klar Gruppenerster werden würde. Als jedoch vor einer Woche die Runde machte, dass die Tomahawks Bonn geschlagen hatten, witterten die Spieler der Troisdorfer U14 ihre Chance. Eine intensive Vorbereitung auf die Spielweise der Gamecocks durch die Coaches um Head Stefan Teichmeier ermöglichten heute die Revanche gegen die Rivalen im Lokalderby.

Das erste Quarter fing gleich ganz ordentlich für die FutureJets an. Im ersten Drive konnte man durch Runs von Steven Krautkrämer und Philippe Regniet gleich zwei First Downs erreichen, bevor man den Ball der Heimmannschaft überlassen musste. Doch der zweite Drive wurde noch besser. An der 36-Yard-Linie übernahm man den Ball. Erneut ein Run von Steven Krautkrämer bis in die Endzone brachte schon die ersten sechs Punkte für Troisdorf auf das Score Board. (Keine ZP). Bären stark präsentierte sich wieder einmal die Troisdorfer Defense. Sie verhinderte zu diesem Zeitpunkt jeglichen kontrollierten Spielaufbau auf Bonner Seite.

Noch in ersten Quarter beginnt der Drive, der über 3 First Downs mit Runns von Steven Krautkrämer, Philippe Regniet und Marcel Beckers schließlich im zweiten Quarter den zweiten Touch Down für die FutureJets bringt. (TD Steven Krautkrämer, keine ZP, 0:12). Es ist schon kurz vor der Halbzeit, als die Troisdorfer Kräfte etwas schwinden und Bonn etwas besser ins Spiel findet. Trotz weiter sehr guter Leistung der Defense (z.B. von Lino Schröter), waren die Troisdorfer Spieler in einem Spielzug nicht aufmerksam genug. Der Bonner Quarter Back fand seinen Receiver, die Defense Spieler zu weit weg und so ging es mit einem dünnen Vorsprung von nur sechs Zählern in die bei diesen Temperaturen bitter notwendige Halbzeitpause.

Gestärkt kommt das U14-Team wieder auf das Spielfeld. Wieder setzt die Defense den Bonner Quarter Back gehörig unter Druck. Folgerichtig gelingt gleich wieder ein Turnover by Downs. Doch auch die Bonner Defense hat sich nun besser auf die schnellen Running Backs auf Troisdorfer Seite eingestellt. So geht das dritte Quarter von den Spielanteilen zwar an Troisdorf, Punkte kamen jedoch nicht auf Board.

Im vierten Quarter schwanden zusehends die Kräfte der Troisdorfer Spieler. Der Ausgleich für Bonn lag in der Luft. Doch vor allem Lino Schröter und Marcel Beckers verhinderten dies mit aufopferndem Einsatz. Der letzte Drive des Spiels bringt dann die Erlösung. Nach Vorarbeit von Steven Krautkrämer und Luke Wentz gelingt Philippe Regniet dann noch der dritte Troisdorfer Touch Down zum Endstand von 6:18.

Nach dem Abpfiff zeigen sich die Bonner als faire Verlierer und gratulieren den FutureJets standesgemäß mit Gasse und Handschlag. Doch dann kennt der Jubel kein Halten mehr. Als erstes wird das Getränkefass über Head Coach Teichmeier entleert, gejubelt, geherzt, umarmt, abgeklatscht, und es fließen Tränen der Freude und des Stolz auf das Erreichte. Die Saison 2013 ist damit beendet. Wie jedes Jahr heißt es damit dann auch wieder Abschied nehmen. Viele Spieler sind im nächsten Jahr zu alt für die U14. Und so mischen sich auch ein paar wehmütige Worte in Teichmeiers Ansprache im Abschlusshuddle.

Quelle: JETS

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s