100 Punkte vergeben

Gepostet am


Osnabrück Tigers unterliegen gegen Hamburg Huskies 42:58

tigers_2013_001Osnabrück – Exakt 100 Punkte wurden am Samstag auf der Zentralen Sportanlage Atter (Osnabrück) vergeben. Den Löwenanteil von 58 Punkten sicherten sich die Hamburg Huskies. Für die Osnabrück Tigers blieben 42 Punkte. Dabei hatten sie sich zu Beginn des dritten Spielviertels bis auf drei Punkte an den Gegner herangepirscht. Nicht die Schlittenhunde, sondern die Tigers hatten dann bis zu den letzten drei Spielminuten die sprichwörtliche Wurst in Form von drei Punkten vor der Nase. Zuletzt verwandelte die Hamburger Defense eine Interception und verwehrte so bei auslaufender Zeit weitere Tigers-Punkte.

Osnabrück Tigers 42
06-13-09-14
Hamburg Huskies 58
19-12-07-20

Einmal mehr erlebte das Osnabrücker Publikum dramatische und hochklassige Footballszenen auf beiden Seiten des Fooballs. Rund 1.100 Zuschauer waren bei exzellentem Wetter auf die ZSA gekommen, um mehrheitlich die Osnabrück Tigers zu unterstützen. Sie – und auch die Gastfans – hatten in dieser punktereichen Begegnung viel zu tun. Erst recht, nachdem die Gäste zu Beginn der Begegnung gleich zwei Touchdowns vorlegten.

Hannes Hansen hatte im weiß-schwarzen Dress der Huskies ein herausragendes Spiel. Ihm sind die ersten sechs Punkte zuzuschreiben. Die Hamburger Defense scorte zwei Mal in dieser Begegnung. Chris Eylmann, der einen Pass der Tigers abfing, gelang der zweite Touchdown. Hier erzielte Alex Astahin den Zusatzpunkt; Der erste Hamburger Touchdown blieb ohne Zusatzpunkte. Das war eine der wenigen Schwachstellen der Huskies an diesem Tag. Von neun Touchdowns blieben fünf ohne Zusatzpunkte.

Auch der nächste Touchdown blieb ohne Zusatzpunkte. Die Osnabrück Tigers stiegen mit einem Touchdownlauf von Brett Williams in die Punkteparade ein. Anschließend erhöhten beide Teams im Wechsel ihren Punktestand, bis Dominic David im zweiten Viertel zwei Mal in Folge für die Huskies scorte. Den zweiten Touchdownpass nahm er 34 Sekunden vor dem Ende der ersten Halbzeit entgegen. 13:31 lautete da der Spielstand, der die Tigers offenbar nicht beeindruckte. Sie brauchten nur zwei Spielzüge um 8 Sekunden vor Abpfiff selbst einen Touchdown mit Strahinja Stepovic zu erzielen. Den Hamburger Vorsprung zum 19:31 verkürzt gingen die Teams in die Halbzeitpause.

Die Osnabrück Tigers starteten mit dem Angriffsrecht in die zweite Halbzeit. Sie nutzen es, um noch einmal Punkte zu erzielen. Brett Williams nahm einen Touchdownpass an. Die Hamburg Huskies gingen unkonzentrierter ans Werk. Die Offense konnte die eigene 30 Yardlinie nicht überwinden. Im vierten Versuch sorgte sie sogar dafür, dass der Ball in ihrer Endzone landete. Dieser Safety wurde mit zwei Punkten für die Tigers belohnt. Die befanden sich nun unter Druck, denn der Hamburger Punktevorsprung war auf 28:31 zusammen geschmolzen.

Nachdem die Tigers das folgende Angriffsrecht jedoch nicht in Punkte verwandelten, hinkten sie bis weit in das vierte Viertel hinein hinter den Huskies her. Denn die machten zunächst mit einem Pass auf Mike Kresowaty einen Touchdown. Wieder wechselten sich beide Teams mit Punkten ab. Immer wieder sicherten sich die Huskies einen Vorsprung von 10 Punkten und immer wieder verkürzten die Tigers den Vorsprung auf drei Punkte. Zuletzt verkürzten Brett Williams und Maximilian Quandt den Spielstand gut vier Minuten vor dem Abpfiff zum 42:45.

Turnusmäßig nahm Dominic David zur Zwei-Minuten-Warnung einen Touchdownpass für die Hamburger an. Kurz darauf scorte er erneut. Der fangstarke Amerikaner war jetzt in der Defense aktiv und interceptete im folgenden Drive einen Pass der Osnabrücker. Die Tigers wussten jetzt jedoch noch, den PAT-Versuch der Hamburg Huskies zu verhindern. Sie wussten auch, dass die verbleibenden 40 Sekunden nicht mehr ausreichen, um das Spielergebnis noch zu ändern und knieten ab.

Scoring Summary:
1 / 4
00:06 HH Marico Gregersen -> Hannes Hansen
00:13 HH Chris Eylmann // Alex Astahin
06:13 OT Brett Williams
06:19 HH Marico Gregersen -> Hannes Hansen
2 / 4
13:19 OT Mitch Niekamp -> Strahinja Stepovic // Maximilian Quandt
13:25 HH Marico Gregersen -> Dominic David
13:31 HH Marico Gregersen -> Dominic David
19:31 OT Mitch Niekamp -> Strahinja Stepovic
3 / 4
26:31 OT Mitch Niekamp -> Brett Williams
28:31 OT [Safety]
28:38 HH Marico Gregersen -> Mike Kresowaty // Alex Astahin
4 / 4
35:38 OT Mitch Niekamp -> Strahinja Stepovic // Maximilian Quandt
35:45 HH Marico Gregersen -> Dominic David // Alex Astahin
42:45 OT Brett Williams // Maximilian Quandt
42:52 HH Marico Gregersen -> Dominic David // Alex Astahin
42:58 HH Dominic David

Am kommenden Samstag spielen die Osnabrück Tigers bei den Bonn Gamecocks. Ihr nächstes GFL2-Heimspiel ist für Sonntag, den 11. August angesetzt. Dann ist Tabellenführer Bielefeld Bulldogs zu Gast in Osnabrück.

Die weiteren Ergebnisse vom Wochenende:
Lübeck Cougars – Cottbus Crayfish 31:15
Bonn Gamecocks – Bielefeld Bulldogs 19:10

Quelle: Osnabrück Tigers

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s